The Paradox of Authenticity 978-3-16-153863-6 - Mohr Siebeck
Theologie

Eric E. Hall

The Paradox of Authenticity

[Das Paradoxon der Authentizität.]

69,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-153863-6
lieferbar
Veröffentlicht auf Englisch.
Eric E. Hall greift die Frage nach der Bedeutung eines gegenwärtig häufig verwendeten Begriffs auf: Authentizität und das Streben nach persönlicher Originalität. Indem er die Verwendung dieser Idee innerhalb dreier Kontexte – dem ethischen, dem ontologischen und dem theologischen – untersucht, entdeckt der Autor den Ursprung und die Implikationen der Authentizität.
Eric E. Hall greift die Frage nach der Bedeutung eines gegenwärtig häufig verwendeten Begriffs auf: Authentizität und das Streben nach persönlicher Originalität. Indem er die Verwendung dieser Idee innerhalb dreier Kontexte – dem ethischen, dem ontologischen und dem theologischen – untersucht, entdeckt der Autor den Ursprung und die Implikationen der Authentizität. In dem Maße, wie Authentizität in allen Kontexten Freiheit von sozialen Horizonten sucht, wird aufgezeigt, dass es unmöglich ist, dieses Ideal weltlich zu verkörpern. Dieses Ziel verlangt vollkommende Transzendenz, die nur das Göttliche erreichen kann. Menschliche Authentizität geht also aus der kreativen Imitation von Gottes selbst-aufopferndem Ausdruck am Kreuz hervor, welcher den Horizont dieser Welt sowohl übersteigt als auch neu bewertet.
Personen

Eric E. Hall Born 1980; 2005 MA in Philosophy from Loyola Marymount University; 2010 PhD in Philosophy of Religion and Theology from Claremont Graduate University; since 2013 Assistant Professor of Theology and Philosophy; since 2015 Raymond G. Hunthausen Professor of Peace and Justice at Carroll College.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Theologische Literaturzeitung — 141 (2016), S. 841–842 (Friedo Ricken)