Theologie des Alten Testaments 978-3-16-156620-2 - Mohr Siebeck
Theologie

Konrad Schmid

Theologie des Alten Testaments

2019. XVIII, 414 Seiten.

Neue Theologische Grundrisse

79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-156620-2
lieferbar
Konrad Schmid diskutiert in diesem Band den Theologiebegriff in Anwendung auf die Bibel sowie die Vielgestaltigkeit des biblischen Kanons. Er erhebt weiter die theologischen Prägungen der Bücher und Sammlungen des Alten Testaments und bietet eine Skizze zur Theologiegeschichte des Alten Testaments sowie eine thematisch orientierte Darstellung wichtiger Themen alttestamentlicher Theologie.
Unter den Teildisziplinen der alttestamentlichen Wissenschaft galt die Theologie des Alten Testaments lange als deren vornehmste Aufgabe. Doch in den letzten Jahrzehnten wurde mehr und mehr undeutlich, was eine Theologie des Alten Testaments eigentlich zu leisten habe. Konrad Schmid wendet sich zuerst der historischen Klärung des Theologiebegriffs in Anwendung auf die Bibel zu, diskutiert dann die Vielgestaltigkeit vorliegender Hebräischer Bibeln und Alter Testamente, um dann die theologischen Prägungen der Bücher und Sammlungen des Alten Testaments anhand prominenter Leittexte zu erheben. Weiter schließt der Autor eine Skizze zur Theologiegeschichte des Alten Testaments sowie eine thematisch orientierte und historisch differenzierte Darstellung wichtiger Themen alttestamentlicher Theologie mit ein. Der Band versteht sich gleichzeitig als eine gewisse Synthese der gegenwärtigen Forschung am Alten Testament in theologischer Perspektive.
Inhaltsübersicht
A. Einführung
Zur Fragestellung einer Theologie des Alten Testaments

B. Der Theologiebegriff in Anwendung auf die Bibel
Der vorneuzeitliche Theologiebegriff: Von der Mythologie zum systematischen Lehrgebäude – Die reformatorische Neuprägung des Theologiebegriffs – Von der Biblischen Theologie zur Theologie des Alten Testaments – Die romantische Abwertung des Theologiebegriffs – Die Rezeption des Theologiebegriffs im Judentum – Die Abwertung des Religionsbegriffs im Umkreis der Dialektischen Theologie – Entwicklungen seit der Mitte des 20. Jahrhunderts – Implizite Theologien im Alten Testament und die Frage nach einer Theologie des Alten Testaments

C. Hebräische Bibel und Altes Testament
Die Vielgestaltigkeit der Überlieferung – Der Tanakh als Hebräische Bibel – Rezeption und Transformation zum Alten Testament – Bedeutung und Relativität des Kanons für eine Theologie des Alten Testaments

D. Methodische Überlegungen
Abgrenzungen – Methodische Grundentscheidungen

E. Theologien vorliegender Hebräischer Bibeln und Alter Testamente
Hebräische Bibeln und ihre Theologien – Alte Testamente und ihre Theologien

F. Theologien der drei Kanonteile und ihrer Teilsammlungen
Tora – Neviʼim – Ketuvim

G. Theologiegeschichtliche Grundlinien der alttestamentlichen Literaturgeschichte
Das Alte Testament auf dem Weg zu seiner Theologie – Der Untergang des Nordreichs 722 v.Chr. – Die Bewahrung Jerusalems 701 v.Chr. – Uminterpretation assyrischer Reichsideologie – Der Untergang Judas 587 v.Chr. – Die theologische Rezeption persischer Reichsideologie – Der Untergang des Perserreichs 333–331 v.Chr. – Auseinandersetzungen mit der Makkabäerkrise (167–164 v.Chr.)

H. Themen alttestamentlicher Theologie
Literarische Genres und Gestaltungen theologischer Aussagen im Alten Testament – Wahrnehmungen und Wirkungen Gottes – Von der Gegenwelt zur Lebenswelt: Die grundlegenden Lebensordnungen – Das Eingreifen Gottes in die Geschichte – Politische Theologie – Recht und Gesetz – Tempelkult und Opfer – Staatsvolk, Gottesvolk und Individuum – Königtum, Theokratie und Herrschererwartungen – Zion und Sinai – Deutungen des Menschen – Vielfalt und Einheit alttestamentlicher Theologie

I. Die Frage einer jüdischen und christlichen Theologie der Hebräischen Bibel bzw. des Alten Testaments
Die Hebräische Bibel und das Judentum – Das Alte Testament und das Christentum
Personen

Konrad Schmid is Professor of Old Testament and Ancient Judaism at the Faculty of Theology at the University of Zürich, Switzerland.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Zeitzeichen — https://zeitzeichen.net/node/7886 (Klaas Huizing)