Tod und Sterben im Krieg bei Josephus 978-3-16-152828-6 - Mohr Siebeck
Judaistik

Sören Swoboda

Tod und Sterben im Krieg bei Josephus

Die Intentionen von Bellum und Antiquitates im Kontext griechisch-römischer Historiographie

189,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-152828-6
lieferbar
Auch verfügbar als:
Die Geschichtswerke von Flavius Josephus (1. Jh. n.Chr.) sind für Theologen, Historiker und Judaisten von unschätzbarem Wert. Ausgehend von der Frage, wie sie »Tod und Sterben im Krieg« darstellen, entwickelt Sören Swoboda umfassende Thesen zu den Intentionen dieser Werke und ihrem Platz innerhalb der antiken Geschichtsschreibung.
Zunehmend rückt Josephus als Autor in den Fokus der Erforschung seiner Werke. Eine Monographie, die sich als Hauptgegenstand den Intentionen von Bellum und Antiquitates widmet, steht aber noch aus. Sören Swoboda nähert sich der Frage anhand von fünf Themen an, die mit der Darstellung von »Tod und Sterben im Krieg« verknüpft sind. Ausgehend von der Beobachtung, dass Josephus diese Themen als Träger zentraler Werkintentionen funktionalisiert und ein Vergleich mit griechisch-römischen Geschichtswerken entscheidende Einblicke in seine textpragmatische Ausrichtung gewährt, weitet Sören Swoboda am Ende des Buches seinen Blick und entwickelt umfassende Thesen zu den Intentionen von Bellum und Antiquitates und ihrer Einordnung in die antike Geschichtsschreibung. Darüber hinaus bietet er jedem, der sich über die antike Darstellung von »Tod und Sterben im Krieg« informieren möchte, vollständige Textstellensammlungen und überblicksartige Zusammenfassungen.
Personen

Sören Swoboda Geboren 1978; Studium der Ev. Theologie sowie Lehramt Gymnasium (Ev. Religion/Geschichte); 2013 Promotion; seit April 2013 Arbeit an einer DFG-Forschungsstelle am Lehrstuhl für Neues Testament an der Theologischen Fakultät der FSU Jena; Dozent für Neues Testament am Kirchlichen Fernunterricht (KfU) der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM).

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Theologische Rundschau — 82 (2017), S. 195–223 (Michael Tilly)
In: Theologische Revue — 111 (2015), S. 200–202 (Wilfried Eisele)
In: Biblische Notizen — 170 (2016), S. 156–157 (Michael Ernst)
In: Journal for the Study of the NT — 37.5 (2015), S. 105–106 (Dirk Jongkind)
In: Gnomon — 89 (2017), S. 268–271 (Christfried Böttrich)
In: Theologische Literaturzeitung — 141 (2016), S. 185–187 (Jan Willem van Henten)