Übersetzung des Talmud Yerushalmi 978-3-16-148313-4 - Mohr Siebeck
Judaistik

Übersetzung des Talmud Yerushalmi

II. Seder Moed. Traktat 1 : Shabbat – Schabbat
Hrsg. v. Martin Hengel (+), Peter Schäfer, Friedrich Avemarie, Hans-J. Becker u. Frowald G. Hüttenmeister
Übers. v. Frowald G. Hüttenmeister

2004. XXXIII, 500 Seiten.
164,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-148313-4
lieferbar
Dieser Traktat aus dem Jerusalemer Talmud behandelt die Vorschriften zur Beobachtung des Schabbats. Das Grundgebot der Ruhe wird für alle Bereiche des täglichen Lebens, wie Kochen, Nähen, Bauen, Schreiben, Ernten, Armenfürsorge, Reisen, Schiffahrt, Zahnheilkunde, Beschneidung etc. detailliert behandelt. Die Übersetzung samt ausführlichem Kommentar von Frowald Gil Hüttenmeister erleichtert den Zugang zu der Welt des palästinensischen Judentums.
Der Traktat Schabbat ist der umfangreichste im Talmud Yerushalmi. Er behandelt die Vorschriften zur Beachtung des Schabbat, der höher steht als die Feiertage. Das Grundgebot der Ruhe wird für alle Bereiche des täglichen Lebens ausführlich behandelt. Ausgehend von den 39 Hauptarbeiten, die auf die beim Bau der Stiftshütte ausgeübten Arbeiten zurückgeführt werden, werden Themen wie Ackerbau, Speisezubereitung, Kleiderherstellung, Jagen, Schreiben, Bauen, Tragen etc. abgehandelt. Wichtig ist dabei die Unterscheidung zwischen privatem und öffentlichem Bereich sowie absichtlichem und versehentlichem Handeln.
Der Traktat bietet eine Fülle an Material über das tägliche Leben wie kaum ein anderer. So wird bei den Vorschriften über das Weben der Webstuhl beschrieben, bei den Vorschriften über das Baden erfährt der Leser Einzelheiten über die Thermen bei Tiberias, bei den Vorschriften über das Kochen werden Aufbau und Funktionen eines Herdes beschrieben. Beim Verbot des Feueranzündens werden die verschiedenen Ölarten erwähnt, die in Benutzung waren, der Leser erfährt etwas über Kleidung und Schuhwerk, Schmuck und Haartrachten, Spielzeug, Prothesen und Zahnheilkunde, Beschneidung, Armenfürsorge, Reisen, Schiffahrt, etc. Auch das Verhältnis zu den Nichtjuden spielt eine wichtige Rolle, so z.B. bei der Frage, inwieweit Hilfestellungen durch oder für sie beim Ausbruch eines Feuers erlaubt sind.
Die Übersetzung von Frowald Gil Hüttenmeister ist ausführlich kommentiert, wobei die moderne Sekundärliteratur ebenso wie die traditionellen Kommentare berücksichtigt werden. Register und Parallelstellenverzeichnis erleichtern die Benutzung.
Personen

Martin Hengel (1926–2009) was Professor of New Testament and Early Judaism at the Protestant Theology Faculty at the University of Tübingen.

Peter Schäfer Geboren 1943; 1968 Promotion; 1973 Habilitation; 1983–2008 Professor für Judaistik an der Freien Universität Berlin; 1998–2013 Ronald O. Perelman Professor of Jewish Studies und Professor of Religion an der Princeton University; seit 2014 Direktor des Jüdischen Museums Berlin.

Friedrich Avemarie Studium der Ev. Theologie in Heidelberg, München, Montpellier und Tübingen; Studium der Judaistik in Jerusalem und Berlin; 1995 Promotion; 2000 Habilitation; 2002–12 Professor für Neues Testament und antikes Judentum in Marburg.

Hans-Jürgen Becker Geboren 1956; Studium der Theologie in Göttingen und der Judaistik in Jerusalem; 1985–94 wiss. Mitarbeiter, 1994–97 wiss. Assistent am Institut für Judaistik in Berlin; 1988 Promotion; 1996 Habilitation; seit 1997 Professor für Neues Testament und antikes Judentum in Göttingen; Leiter des Instituts für Judaistik in Göttingen.

Frowald Gil Hüttenmeister Geboren 1938; Studium der Judaistik in Deutschland, Österreich und Israel; 1970 Promotion; Dozent für Judaistik an den Universitäten Tübingen, Duisburg, Wuppertal, Paris und Haifa; im Ruhestand.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Revue des Etudes Juives — 168 (2009), S. 295–298 (José Costa)
In: Zeitschr. f. d. Alttestamentl. Wissenschaft — Bd.117 (2005), S.162f (S. Schreiner)
In: Archivo Teologico Granadino — Jg.68 (2005), S.450 (A. Torres)
In: International Review of Biblical Studies — Vol.50 (2003/04), 1440
In: Judaica — Jg.61 (2005), H.2, S.169ff (Matthias Morgenstern)
In: New Testament Abstracts — Vol.49 (2005), H.2, S.440
In: Revue Théologique de Louvain — Jg.26 (2005), H.1, S.101f (P.-M. Bogaert)
In: Salesianum — Jg.68 (2006), H.1, S.184f (Rafael Vicent)