Von der Reformation bis zur Gegenwart 978-3-16-158181-6 - Mohr Siebeck
Theologie

Johannes Wallmann

Von der Reformation bis zur Gegenwart

Gesammelte Aufsätze IV

2019. Ca. 530 Seiten.
erscheint im Dezember
139,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-158181-6
in Vorbereitung
Auch verfügbar als:
Der Band enthält neunzehn Einzelstudien Johannes Wallmanns zu Themen der Gesamtgeschichte des Protestantismus, die von Reformation und Konfessionellem Zeitalter über Pietismus und Aufklärung bis ins 19. und 20. Jahrhundert reichen und mit evangelisch-katholischen Einigungsbestrebungen der jüngsten Zeit enden.
Der vierte Band der Aufsätze von Johannes Wallmann enthält neunzehn Einzelstudien zu Themen der Gesamtgeschichte des Protestantismus. Er beginnt mit Beiträgen zu Reformation und Konfessionellem Zeitalter, u.a. zu Luthers Friedensappell im Bauernkrieg, der als sein letztes Wort in diesem Krieg aufgewiesen wird, handelt dann von Pietismus und Aufklärung mit besonderem Augenmerk auf dem Verhältnis zwischen Spener und Leibniz und der noch kaum erforschten Bedeutung Friedrichs des Großen für die evangelische Kirche, wendet sich Gegenständen und Gestalten des 19. und 20. Jahrhunderts zu, u.a. Ludwig Feuerbach und Karl Holl, und endet mit Beiträgen zu ökumenischen Einigungsbestrebungen der letzten Jahrzehnte. Hierbei findet der Streit zwischen Theologie und Kirchenleitungen um die Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre, an dem der Verfasser beteiligt war, besondere Beachtung.
Personen

Johannes Wallmann Geboren 1930; Studium der Theologie; 1961 Promotion; 1968 Habilitation; 1971 bis zur Emeritierung Professor für Kirchengeschichte an der Ruhruniversität Bochum; seit 1985 Aufbau der Spenerarbeitsstelle zur Edition der Briefe Philipp Jakob Speners; Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften; Honorarprofessor an der Humboldt-Universität Berlin.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.