Zur Revolutionierung des Gottesgedankens 978-3-16-153204-7 - Mohr Siebeck
Theologie

Falk Wagner

Zur Revolutionierung des Gottesgedankens

Texte zu einer modernen philosophischen Theologie
Aus dem Nachlaß ediert v. Christian Danz u. Michael Murrmann-Kahl

2014. VIII, 660 Seiten.
64,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-153204-7
lieferbar
Der Band macht 21 bislang unpublizierte Texte aus dem Nachlass des Münchener und Wiener systematischen Theologen Falk Wagner (1939–1998) zu Themen der philosophischen Theologie sowie der Sozialethik zugänglich.
Der Band präsentiert 21 bislang unpublizierte Texte aus dem Nachlass des Münchener und Wiener systematischen Theologen Falk Wagner (1939–1998). Diese Nachlassmaterialien, welche vorwiegend aus dessen Münchener Zeit stammen, sind Themen der philosophischen Theologie sowie der Sozialethik gewidmet. Facettenreich dokumentieren die vorgelegten Texte, wie der junge Wagner an der Ausarbeitung einer philosophisch-theologischen Konzeption vor dem Hintergrund der Problemanforderungen der Moderne arbeitet. Der Band bietet ein aufschlussreiches Seitenstück zu den publizierten Werken des Theologen.
Inhaltsübersicht
A: Texte zur Grundlegung der TheologieDie Bedeutung der Theologie für die inhaltliche Gestaltung des Religionsunterrichts – Einleitende Bemerkungen zur Theologiegeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts – Theorie des christlichen Gottesgedanken – Propädeutische Bemerkungen zum Ausdruck 'Gott'- Kann die Theologie eine »Theorie der Wirklichkeit« sein? Untersuchungen zur kategorialen Struktur der Wirklichkeit und ihrer theologischen Anwendung – Hegel als verkannter Theoretiker von Unmittelbarkeit? Zu Michael Theunissen Sein und Schein – Atheisten und Christen. Von der Bedeutung einer gegenseitigen kritischen Begleitung – Einleitung in die theo-logische Theologie. Religion – Theologie als Theorie des religiösen Bewußtseins – Theo-logische Theologie – Zum Anfang der Hegelschen Logik des Wesens: Das Wesen als Reflexion – Theologie(n) – Der dreieinige Gott als Grund des Evangeliums – Laudatio für Herrn Schalom Ben-Chorin zur Verleihung der theologischen Ehrendoktorwürde – »… zwischen …«. Verhältnisse und Selbstverhältnisse

B: Sozialethische ErwägungenGesetz und Geschichte als Problem der Ethik – Gesetz und Gerechtigkeit im protestantischen Verständnis. Das Thema der Rechtfertigungslehre unter der Bedingung der Moderne – Zur Friedensfähigkeit des Christentums – Ethik als Freiheitsvollzug. Zum Verhältnis von philosophischer und theologischer Ethik – Geld und Schuld. Anmerkungen zur Theologie der Geldwirtschaft – Die latein-amerikanische Befreiungstheologie – eine Herausforderung für europäische Theologien und Kirchen? – »Mein Reich ist nicht von dieser Welt?« Systematisch-theologische und sozialethische Erwägungen zum Verhältnis von Staat, Gesellschaft und Christentum in Geschichte und Gegenwart – »Religion des Wachstums« und protestantische Askese
Personen

Falk Wagner (1939–1998) Studium der Ev. Theologie, Philosophie und Soziologie in Frankfurt am Main und Mainz; 1969 Promotion; 1972 Habilitation; 1970–88 Wiss. Assistent, Wiss. Rat und Professor für Systematische Theologie in München; 1988–98 o. Professor für Systematische Theologie in Wien.

Christian Danz Geboren 1962; Professor für Systematische Theologie an der Ev.-Theologischen Fakultät der Universität Wien.
https://orcid.org/0000-0003-4096-603X

Michael Murrmann-Kahl ist Privatdozent für Systematische Theologie an der Ev.-Theologischen Fakultät der Universität Wien, Pfarrer der Ev.-Lutherischen Kirche in Bayern (Neustadt/Donau) und Klinikseelsorger in Bad Gögging.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Theologische Revue — 112 (2016), S. 140–143 (Karlheinz Ruhstorfer)
In: Zeitschrift für Neuere Theologiegeschichte — 22 (2015), S. 322–326 (Friedrich Wilhelm Graf)
In: Theologische Literaturzeitung — 142 (2017), S. 269–270 (Dietrich Korsch)