Theologie

Zwischen historischem Jesus und dogmatischem Christus

Zum Stand der Christologie im 21. Jahrhundert
Hrsg. v. Christian Danz u. Michael Murrmann-Kahl

2., durchgesehene und korrigierte Auflage; 2011. X, 415 Seiten.

Dogmatik in der Moderne 1

89,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-150633-8
lieferbar
Die Christologie bildet zwar das Herzstück der christlichen Theologie, ist aber seit der Aufklärung notorisch umstritten. Die Autoren des Bandes loten die Problemanforderungen, unter denen die Christologie unter den Bedingungen der Moderne steht, im Spannungsfeld von historischer Forschung und Rekonstruktion der dogmatischen Gehalte aus.
Die Problemanforderungen für die Ausgestaltung der Christologie haben sich unter den Bedingungen der Moderne grundlegend verschärft. Der vorliegende Band nimmt sich der durch die Moderne an die Christologie gestellten Problemanforderungen an und lotet Perspektiven für eine konstruktive Weiterführung der christologischen Debatte im Spannungsfeld von historischer Forschung und dogmatischer Rekonstruktion aus.

Aus einer Rezension zur 1. Auflage:
»Der Band enthält hochinteressante und diskussionswürdige Beiträge, die Vorschläge unterbreiten, wie nämlich der Geltungsanspruch des christlichen Glaubens unter den spezifischen Herausforderungen der Moderne entfaltet werden kann.«
Gerson Raabe in Nachrichten der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern Jg. 65 (8/2010), S. 271
Personen

Christian Danz Geboren 1962; Professor für Systematische Theologie an der Ev.-Theologischen Fakultät der Universität Wien.
https://orcid.org/0000-0003-4096-603X

Michael Murrmann-Kahl ist Privatdozent für Systematische Theologie an der Ev.-Theologischen Fakultät der Universität Wien, Pfarrer der Ev.-Lutherischen Kirche in Bayern (Neustadt/Donau) und Klinikseelsorger in Bad Gögging.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Actualidad Bibliografica — 96 (2011), S. 234–235 (V. Fàbrega)
In: New Testament Abstracts — 56 (2012), S. 194
In: Theologische Literaturzeitung — 137 (2012), S. 721–723 (Helmut Hoping)
In: Recherches de Science Religieuse — 101 (2013), S. 643 (Chr. Theobald)