Studien zum ausländischen und internationalen Privatrecht - Mohr Siebeck
Schriftenreihen
Studien zum ausländischen und internationalen Privatrecht
Herausgegeben vom Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht
Direktoren: Holger Fleischer, Ralf Michaels und Reinhard Zimmermann
Die Schriftenreihe Studien zum ausländischen und internationalen Privatrecht (StudIPR) wurde 1980 gegründet. Als Äquivalent zur Reihe BtrIPR befasst sich die Reihe StudIPR mit allen Themen aus den Aufgabengebieten des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht und versammelt vor allem herausragende Dissertationen, aber auch Sammelbände verschiedenster Art, so zum Beispiel die Ergebnisse von Symposien, etwa zur Reform des Internationalen Privatrechts oder zur empirischen Rechtsforschung.

Ansprechpartnerin:
Dr. Julia Caroline Scherpe-Blessing, LL.M. (Cantab)
Programmleitung Privatrecht, Strafrecht, Verfahrensrecht
ISSN: 0720-1141 / eISSN: 2568-7441 - Zitiervorschlag: StudIPR
478 Produkte (1 bis 10)
Mit vergleichenden Erörterungen zum deutschen und schweizerischen Recht
2022. Ca. 540 Seiten. StudIPR
erscheint im Dezember
fadengeheftete Broschur ca. 80,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-154783-6
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Eine rechtsökonomische, -soziologische und -vergleichende Untersuchung unter Berücksichtigung übernahme- und insiderrechtlicher Regelungen in Deutschland und dem Vereinigten Königreich sowie des DCGK
2022. Ca. 220 Seiten. StudIPR
erscheint im Januar
fadengeheftete Broschur ca. 50,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-159289-8
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Ideengeschichte und Methodik des statut personnel
2022. Ca. 280 Seiten. StudIPR
erscheint im Januar
fadengeheftete Broschur ca. 65,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-161002-8
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Die sachrechtliche Berücksichtigung von Eingriffsnormen im anwendbaren Vertragsrecht
2021. Ca. 300 Seiten. StudIPR 476
erscheint im Dezember
fadengeheftete Broschur 69,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-161056-1
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Zugleich eine rechtsvergleichende Betrachtung zu den Erbnachweisen im deutschen, österreichischen und europäischen Recht
2021. XLII, 583 Seiten. StudIPR 475
erscheint im November
fadengeheftete Broschur 99,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-160962-6
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Eine Analyse des »Rechts der Unternehmen in Schwierigkeit« (droit des entreprises en difficulté) aus der Perspektive des deutschen Gesellschafts-, Insolvenz- und Zivilrechts
2021. Ca. 700 Seiten. StudIPR 474
erscheint im Oktober
fadengeheftete Broschur 104,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-160124-8
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Auslegung und Anwendung. Zugleich eine Untersuchung der Anwendbarkeit des UN-Kaufrechts auf Verträge über digitale Güter
2021. XXIV, 375 Seiten. StudIPR 471
fadengeheftete Broschur 69,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-160253-5
Auch verfügbar als:
eBook PDF

fadengeheftete Broschur 74,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-160674-8
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Über die Methode quantitativer Rechtsvergleichung am Beispiel des Wohnraummietrechts in Deutschland, England und Frankreich
2021. XXIV, 379 Seiten. StudIPR 468
fadengeheftete Broschur 79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-160122-4
Auch verfügbar als:
eBook PDF

Bedeutung der Rechtsflucht für die AGB-Reformdebatte im unternehmerischen Rechtsverkehr
2021. XXX, 463 Seiten. StudIPR 473
fadengeheftete Broschur 84,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
ISBN 978-3-16-160652-6
Auch verfügbar als:
eBook PDF