Aktuelles

Aktuelle Nachrichten von Mohr Siebeck

04Sep

"Der Kapitalismus war historisch immer mit dem Staat verbunden"

Interview mit Jan-Otmar Hesse auf L.I.S.A.

Auf L.I.S.A., dem Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung, führte Georgios Chatzoudis mit Jan-Otmar Hesse, dem Mitherausgeber des 2019 bei Mohr Siebeck erschienenen Sammelbandes "Moderner Kapitalismus", ein Interview über modernen Kapitalismus.

Das Interview kann über diesen Link nachgelesen werden.

Moderner Kapitalismus
Wirtschafts- und unternehmenshistorische Beiträge
Hrsg. v. Jan-Otmar Hesse, Christian Kleinschmidt, Roman Köster u. Tim Schanetzky
2019. IX, 518 Seiten.
Die Einheit der Gesellschaftswissenschaften im 21. Jahrhundert 4
Festeinband 109,00 €

mehr

03Sep

Rezension in der F.A.Z. vom 21. August

Hans Kelsen. Biographie eines Rechtswissenschaftlers

Unter dem Titel "Das Recht, so wie es ist" rezensierte Horst Dreier in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 21. August 2020 (Nr. 194, S. 10) die von Thomas Olechowski verfasste Biographie über das Leben und Werk Hans Kelsens.

Hans Kelsen (1881-1973), der wohl bedeutendste Rechtsphilosoph des 20. Jahrhunderts, gilt als "Architekt" des noch heute in Österreich geltenden Bundes-Verfassungsgesetzes von 1920.

Dreier lobt die von Olechowski vorgelegte Biographie als "Meilenstein der Kelsen-Literatur", mit der es dem Autor gelungen sei, durch die "geschickte Verschränkung von Lebensgeschichte und Werkbiographie" ein umfassendes Bild des in jeder Hinsicht herausragenden Rechtswissenschaftlers zu zeichnen.

Thomas Olechowski
Hans Kelsen
Biographie eines Rechtswissenschaftlers
Unter Mitarbeit von Jürgen Busch, Tamara Ehs, Miriam Gassner und Stefan Wedrac
2020. XXIII, 1027 Seiten.
Leinen 59,00 €

mehr

 

31Aug

Zu Hegels 250. Geburtstag

Am 27. August 1770 wurde Georg Wilhelm Friedrich Hegel in Stuttgart geboren

Hegels Philosophie beeinflusste große Teile der Geisteswissenschaften und prägte auch weite Bereiche der Kultur und des Geisteslebens. So hat sein Denken auch im Programm von Mohr Siebeck deutliche Spuren hinterlassen.

Hegel bei Mohr Siebeck: Neuerscheinungen und neuere Titel

Hannes Gustav Melichar
Die Objektivität des Absoluten

Der ontologische Gottesbeweis in Hegels »Wissenschaft der Logik« im Spiegel der kantischen Kritik
2020. X, 593 Seiten. CM 23
fadengeheftete Broschur 109,00 €

mehr

Friedemann Barniske
Hegels Theorie des Erhabenen

Grenzgänge zwischen Theologie und philosophischer Ästhetik
2019. XI, 412 Seiten. BHTh 192
Leinen 109,00 €

mehr

David S. Robinson
Christ and Revelatory Community in Bonhoeffer's Reception of Hegel

2018. XV, 260 Seiten. DoMo 22
fadengeheftete Broschur 69,00 €

mehr

Tereza Matejcková
Gibt es eine Welt in Hegels Phänomenologie des Geistes?

2018. XI, 342 Seiten. PhU 45
fadengeheftete Broschur 69,00 €

mehr

Hegels Erben?
Strafrechtliche Hegelianer vom 19. bis zum 21. Jahrhundert
Hrsg. v. Michael Kubiciel, Michael Pawlik u. Kurt Seelmann
2017. XII, 323 Seiten.
Leinen 79,00 €

mehr

Ermylos Plevrakis
Das Absolute und der Begriff
Zur Frage philosophischer Theologie in Hegels »Wissenschaft der Logik«
2017. XVII, 439 Seiten. CM 17
Leinen 89,00 €

mehr

Marc Nicolas Sommer
Das Konzept einer negativen Dialektik

Adorno und Hegel
2016. XII, 464 Seiten. PhU 41
Leinen 99,00 €

mehr

Religion und Religionen im Deutschen Idealismus
Schleiermacher – Hegel – Schelling
Hrsg. v. Friedrich Hermanni, Burkhard Nonnenmacher u. Friedrike Schick
2015. IX, 592 Seiten. CM 13
Leinen 119,00 €

mehr

Ludwig Siep
Der Staat als irdischer Gott
Genese und Relevanz einer Hegelschen Idee
2015. XI, 268 Seiten.
fadengeheftete Broschur 54,00 €

mehr

Spekulation und Vorstellung in Hegels enzyklopädischem System
Hrsg. v. Kazimir Drilo u. Axel Hutter
2015. VI, 261 Seiten. CM 10
fadengeheftete Broschur 59,00 €

mehr

27Aug

Universitätspreis 2020

für Dr. Roman Kaiser

Für seine Dissertation mit dem Titel Das Mehrheitsprinzip in der Judikative hat der Mohr Siebeck-Autor Roman Kaiser den diesjährigen Universitätspreis der Gesellschaft der Freunde der Universität Augsburg erhalten.

Roman Kaiser
Das Mehrheitsprinzip in der Judikative

2020. XXXII, 385 Seiten.
Rechtstheorie • Legal Theory 2
Leinen 109,00 €

mehr