Aktuelle Transitionsforschung und Transitionsstrafrecht - 10.1628/jz-2019-0010 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Hans Vest

Aktuelle Transitionsforschung und Transitionsstrafrecht

Zugleich Besprechung von Werle/Vormbaum: Transitional Justice. Vergangenheitsbewältigung durch Recht, 2018, und Eser/Arnold: Transitionsstrafrecht und Vergangenheitspolitik, 2012

Rubrik: Besprechungsaufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 74 () / Heft 1, S. 26-32 (7)

Artikel PDF
Freier Zugang
Die heute bereits etablierte Transitionsforschung steckt ein multidisziplinäres Feld ab, das neben der Historiographie und der Politikwissenschaft besonders auch durch das Völkerstrafrecht bestellt wird. Dies zeigt sich exemplarisch an den zwei im Folgenden zu besprechenden Werken, welche die rechtliche mit der politischen Perspektive verbinden. Durch gemeinsam konzipierte Forschungsprojekte von Forscherinnen und Forschern aus den genannten und weiteren Gebieten ließen sich vertiefte Erkenntnisse durch kritieriengeleitete Interdisziplinarität gewinnen.
Personen

Hans Vest Geboren 1956; Studium der Rechtswissenschaften in Basel und Berlin; 1985 Promotion; 2000 Habilitation; Professor für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität St. Gallen.