Bürgerliches Recht - 10.1628/jz-2012-0010 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Bürgerliches Recht

Rubrik: Entscheidungen
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 67 () / Heft 14, S. 745-750 (6)

7,20 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Der BGH hat erstmals zur Bewältigung von Unterhaltskonflikten zwischen Erst- und Zweitfamilie entschieden, nachdem das BVerfG die bisherige Konkretisierungspraxis unter Anwendung der Dreiteilungsmethode als unzulässige Rechtsfortbildung verworfen hatte. Für gleichrangige Unterhaltsberechtigte wird sich im praktischen Ergebnis indes wenig ändern. Anne Röthel (JZ 2012, 750) sieht darin gleichwohl einen Gewinn.
Personen

Keine aktuellen Daten verfügbar.