Das neue Arbeitskampfrecht: Das Ende der Friedlichkeit und die Relativierung absolut geschützter Rechte - 10.1628/jz-2010-0075 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Franz Jürgen Säcker, Jochen Mohr

Das neue Arbeitskampfrecht: Das Ende der Friedlichkeit und die Relativierung absolut geschützter Rechte

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 65 () / Heft 9, S. 440-450 (11)

13,20 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Mit seiner Flashmob-Entscheidung hat das BAG (JZ 2010, 254 mit Anmerkung Rüthers/Höpfner) bislang anerkannte Grundsätze zum Arbeitskampfrecht aufgegeben. Die als solche nicht kenntlich gemachte Wendung gegen die bisherige Rechtsprechung ist auch in der Sache nicht überzeugend.
Personen

Franz Jürgen Säcker ist Geschäftsführender Direktor des Instituts für Energie- und Regulierungsrecht Berlin an der Technischen Universität Berlin.

Jochen Mohr ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Kartellrecht, Energierecht und Arbeitsrecht an der TU Dresden und Direktor des dortigen Instituts für Kartellrecht, Energierecht und Telekommunikationsrechts.