Die Doing-Business-Reports der Weltbank – fragwürdige Quantifizierung rechtlicher Qualität? - 10.1628/002268809788262165 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Christoph A. Kern

Die Doing-Business-Reports der Weltbank – fragwürdige Quantifizierung rechtlicher Qualität?

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 64 () / Heft 10, S. 498-504 (7)

8,40 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Mithilfe einfacher Kennzahlen erstellen die Doing-Business-Reports ein »Ranking« der Wirtschaftsfreundlichkeit verschiedener Rechtsordnungen. Die pure Masse der verwendeten Daten, ihre scheinbare Objektivität und die Autorenschaft der Weltbank verleihen den Doing-Business-Reports ein erhebliches Gewicht. Bei näherer Betrachtung erscheint dies indes überaus bedenklich.
Personen

Christoph A. Kern ist Professor für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Internationales Privat- und Verfahrensrecht sowie Rechtsvergleichung und Kodirektor des Instituts für ausländisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht an der Universität Heidelberg.