Die Einwilligungsfähigkeit Minderjähriger im Fall des Schwangerschaftsabbruchs - 10.1628/jz-2020-0214 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Jens Prütting, Kilian Friedrich

Die Einwilligungsfähigkeit Minderjähriger im Fall des Schwangerschaftsabbruchs

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 75 () / Heft 13, S. 660-668 (9)
Publiziert 29.06.2020

10,80 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Ob sich eine schwangere Minderjährige autonom zur Abtreibung entscheiden kann, ist umstritten. Zur Entschärfung des Konflikts ist der Gesetzgeber aufgerufen, ein Konzept zu normieren, welches zwischen dem Selbstbestimmungsrecht der Minderjährigen, dem elterlichen Erziehungsrecht und dem ärztlichen Verlangen nach Rechtssicherheit vermittelt. Dabei gibt es keine optimale Lösung zwischen den inhaltlich widerstreitenden Interessen. Deshalb wird nachfolgend ein legitimierendes Verfahren vorgeschlagen.
Personen

Jens Prütting Geboren 1983; Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln; wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Institut für Medizinrecht der Universität zu Köln; Master of Law and Economics (Köln); Lehre an den Universitäten Köln, Freiburg und Heidelberg; seit 2015 Juniorprofessor und geschäftsführender Direktor des Notarrechtlichen Zentrums Familienunternehmen an der Bucerius Law School Hamburg; seit 2017 geschäftsführender Direktor des Instituts für Medizinrecht an der Bucerius Law School Hamburg; 2019 Habilitation (Heidelberg).

Kilian Friedrich Keine aktuellen Daten verfügbar.