Die Europäische Menschenrechtskonvention – eine Verfassung für Europa? - 10.1628/jz-2019-0153 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Angelika Nußberger

Die Europäische Menschenrechtskonvention – eine Verfassung für Europa?

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 74 () / Heft 9, S. 421-428 (8)

9,60 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Im Rückblick überrascht, wie skeptisch man dem mit der EMRK neu geschaffenen System zum Schutz der Menschenrechte zu Beginn gegenüberstand. Aufgrund günstiger historischer Rahmenbedingungen übertraf die Entwicklung aber alle Erwartungen. Die Rechtsprechung zeigte revolutionäre Elemente, in denen Ansätze zu einer Konstitutionalisierung gesehen werden können. Aber auch wenn die EMRK über die Menschenrechte hinaus Demokratie und Rechtsstaatlichkeit schützt, ist sie dennoch keine Verfassung für Europa.
Personen

Angelika Nußberger ist Direktorin des Instituts für osteuropäisches Recht und Rechtsvergleichung der Universität zu Köln und Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.