Die neuen kaufrechtlichen Gewährleistungsregelungen – ein Schritt in Richtung unserer digitalen Realität - 10.1628/jz-2021-0344 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Christiane Wendehorst

Die neuen kaufrechtlichen Gewährleistungsregelungen – ein Schritt in Richtung unserer digitalen Realität

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 76 () / Heft 20, S. 974-984 (11)
Publiziert 07.10.2021

13,20 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Ab 1. Januar 2022 gelten in Deutschland in Umsetzung der EU-Warenkaufrichtlinie neue Vorschriften zur kaufrechtlichen Gewährleistung, insbesondere für Verbraucherverträge. Im Fokus der Reform stehen Sachen mit digitalen Elementen. Der Regierungsentwurf hielt sich strikt an die Vorgabe des Koalitionsvertrags zur 19. Legislaturperiode, EU-Vorhaben möglichst 1:1 umzusetzen. Damit ist das BGB immerhin so weit an die digitale Gegenwart herangerückt, wie es in Brüssel und Straßburg konsensfähig war, aber auch keinen Schritt weiter.
Personen

Christiane Wendehorst Geboren 1968; 1988–93 Studium der Rechtswissenschaften in München; 1993–98 Wiss. Mitarbeiterin am Institut für Internationales Recht, Rechtsvergleichung an der Universität München; 1994 Promotion; 1997–98 Forschungsaufenthalt an der University of Cambridge/UK; 1998 Master of Law; 1998 Habilitation in München für Bürgerliches Recht, Handelsrecht, Internationales Privatrecht, Rechtsvergleichung und Methodenlehre.