Die subjektiven Voraussetzungen der Verwirkung wegen illoyaler Verspätung nach internationalem und deutschem Recht - 10.1628/aoer-2018-0044 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Kai-Oliver Knops

Die subjektiven Voraussetzungen der Verwirkung wegen illoyaler Verspätung nach internationalem und deutschem Recht

Rubrik: Kleine Beiträge
Archiv des öffentlichen Rechts (AöR)

Jahrgang 143 () / Heft 4, S. 554-596 (43)
Publiziert 20.03.2019

30,10 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Personen

Kai-Oliver Knops Geboren 1966; Studium der Rechtswissenschaften in Trier, Köln und Heidelberg; 1999 Promotion; 2007 Habilitation; Professor für Zivil- und Wirtschaftsrecht, insbes. Bank-, Kapitalmarkt- und Verbraucherrecht, an der Universität Hamburg.