Diskriminierung und Schutz vor Diskriminierung im Privatrecht - 10.1628/002268812799249173 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Dirk Looschelders

Diskriminierung und Schutz vor Diskriminierung im Privatrecht

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 67 () / Heft 3, S. 105-114 (10)

12,00 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Privatrechtliche Diskriminierungsverbote stehen in einem deutlichen Spannungsverhältnis zum Grundsatz der Privatautonomie. Der Beitrag untersucht, inwieweit dieses Spannungsverhältnis durch ein materielles Verständnis der Vertragsfreiheit entschärft werden kann. Außerdem wird der Frage nachgegangen, ob und in welchem Umfang es legitim ist, zur Verwirklichung gesellschaftspolitischer Zielsetzungen in das privatrechtliche System der kommutativen Gerechtigkeit einzugreifen.
Personen

Dirk Looschelders Geboren 1960; 1982–87 Studium der Rechtswissenschaft in Mannheim; 1990 zweite jurist. Staatsprüfung; 1990–98 wiss. Assistent an der Universität Mannheim; 1995 Promotion; 1998 Habilitation; seit 1998 Privatdozent für Bürgerliches Recht, Privatversicherungsrecht, Internationales Privatrecht, Rechtsvergleichung und Rechtstheorie an der Universität Mannheim.