Entwicklungslinien des europäischen Kapitalmarktrechts Vom Ende der Nachkriegszeit bis zu den Reaktionen auf die Finanzkrise 2007/08 - 10.1628/002268814X14029924966953 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Rüdiger Wilhelmi

Entwicklungslinien des europäischen Kapitalmarktrechts Vom Ende der Nachkriegszeit bis zu den Reaktionen auf die Finanzkrise 2007/08

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 69 () / Heft 14, S. 693-703 (11)

13,20 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
In seiner kurzen Geschichte hat das europäische Kapitalmarktrecht zu einer immer stärkeren Regulierung des Kapitalmarkts geführt. Vor diesem Hintergrund zeichnet der Beitrag die Entwicklungslinien nach und spürt den Kontinuitäten und Brüchen hinsichtlich des Anwendungsbereichs, der Regelungsgegenstände und -konzepte sowie der Ziele nach. Dabei haben sich insbesondere die Reaktionen des europäischen Gesetzgebers auf die nach wie vor aktuelle Finanzmarktkrise von 2007/08 als Zäsur erwiesen.

Jürgen Oechsler: Vertragliche Schuldverhältnisse
Personen

Rüdiger Wilhelmi Geboren 1968; Studium der Rechtswissenschaft in Tübingen und Leiden (NL); 2001 Promotion; 2007 Habilitation; Privatdozent für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Wirtschaftrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Tübingen.

Rezension zu

Die Rezension beschäftigt sich mit:

Jürgen Oechsler: Vertragliche Schuldverhältnisse