EuGH, 19. 3. 2019 – C-297/17, C-318/17, C-319/17 B. Ibrahim u. a. ./. Bundesrepublik Deutschland und C-438/17 Bundesrepublik Deutschland ./. Taus Magamadov - 10.1628/jz-2019-0356 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

EuGH, 19. 3. 2019 – C-297/17, C-318/17, C-319/17 B. Ibrahim u. a. ./. Bundesrepublik Deutschland und C-438/17 Bundesrepublik Deutschland ./. Taus Magamadov

Rubrik: Entscheidungen: Europarecht
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 74 () / Heft 20, S. 999-1004 (6)
Publiziert 14.10.2019

Artikel PDF
Freier Zugang
Der EuGH hat in zwei Urteilen zum europäischen Asylverfahren bzw. dem vorgelagerten Dublin-Verfahren unter anderem entschieden, dass die EU-Mitgliedstaaten unionsrechtlich zur Berücksichtigung der Lebensumstände verpflichtet sind, denen Asylantragsteller im EU-Ausland ausgesetzt sind bzw. wären. Mattias Wendel (JZ 2019, 983, in diesem Heft) untersucht die Auswirkungen der Entscheidungen und sieht trotz mancher Klärung durch den Gerichtshof weiterhin offene Fragen.
Personen

Keine aktuellen Daten verfügbar.