EuGH, Urteil v. 1. 3. 2018 – C-558/16, Doris Margret Lisette Mahnkopf. - 10.1628/jz-2019-0237 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

EuGH, Urteil v. 1. 3. 2018 – C-558/16, Doris Margret Lisette Mahnkopf.

Rubrik: Entscheidungen: Europarecht. Internationales Privatrecht
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 74 () / Heft 13, S. 670-672 (3)

Artikel PDF
Freier Zugang
Die seit langem umstrittene Frage, wie die Erhöhung des gesetzlichen Erbteils des überlebenden Ehegatten gemäß § 1371 Abs. 1 BGB im internationalen Privatrecht zu qualifizieren ist, hat der EuGH – entgegen der herrschenden Auffassung in Deutschland – zugunsten des Erbrechts und damit der Anwendbarkeit der EU-Erbrechtsverordnung entschieden. Michael Sonnentag (JZ 2019, 657, in diesem Heft) kritisiert die Entscheidung, erörtert die sich aus ihr ergebenden schwierigen Anpassungs- und Substitutionsfragen und präsentiert eine eigene Lösung.
Personen

Keine aktuellen Daten verfügbar.