Eurobonds und Grundgesetz - 10.1628/002268812799818720 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Sebastian Müller-Franken

Eurobonds und Grundgesetz

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 67 () / Heft 5, S. 219-225 (7)

8,40 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Solange es seine Integration in die Europäische Union auf der Basis des Grundgesetzes organisiert, kann Deutschland der von ihm geforderten Einführung von Eurobonds nur zustimmen, wenn ein solcher Schritt mit der Identität seiner Verfassung in Einklang steht. Hier fragt, sich, ob Eurobonds das Budgetrecht des Bundestages unzulässig aushöhlen, weil sie die verfassungsrechtliche Obergrenze für derartige Haftungsübernahmen überschreiten.
Personen

Sebastian Müller-Franken Geboren 1963; Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg; 1996 Promotion; 2002 Habilitation; 2005 Professor an der Universität Münster; seit 2006 o. Professor an der Universität Marburg.