Geschlechterforschung im Öffentlichen Recht - 10.1628/joer-2019-0015 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Ute Sacksofsky

Geschlechterforschung im Öffentlichen Recht

Rubrik: Debatte: Perspektivenerweiterung durch Genderforschung in der Rechtswissenschaft
Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart. Neue Folge (JöR)

Jahrgang 67 () / Heft 1, S. 377-402 (26)
Publiziert 15.10.2020

26,00 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Personen

Ute Sacksofsky Geboren 1960; 1979–83 Studium der Rechtswissenschaft in Freiburg; 1984–86 Master in Public Administration (Harvard University/USA); 1990 Promotion; 1991–95 wiss. Mitarbeiterin beim Bundesverfassungsgericht; 1996–98 DFG-Stipendium; 1998–99 Mitglied der Forschungsgruppe 'Rationale Umweltpolitik – rationales Umweltrecht' am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld; 1999 Habilitation; seit 1999 Universitätsprofessorin für Öffentliches Recht und Rechtsvergleichung in Frankfurt/Main.