Harter und weicher Rechtspaternalismus – Unter besonderer Berücksichtigung der Medizinethik - 10.1628/002268811797238457 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Stephan Kirste

Harter und weicher Rechtspaternalismus – Unter besonderer Berücksichtigung der Medizinethik

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 66 () / Heft 17, S. 805-814 (10)

12,00 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Personen

Stephan Kirste ist Inhaber des Lehrstuhls für Rechts- und Sozialphilosophie an der Universität Salzburg; Präsident der Deutschen Sektion der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie.