Karl-Heinz Ladeur: Die Textualität des Rechts. Zur poststrukturalistischen Kritik des Rechts - 10.1628/002268816X14661770750562 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Rike Sinder

Karl-Heinz Ladeur: Die Textualität des Rechts. Zur poststrukturalistischen Kritik des Rechts

Rubrik: Literatur
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 71 () / Heft 19, S. 953-955 (3)

3,60 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Karl-Heinz Ladeur: Die Textualität des Rechts. Zur poststrukturalistischen Kritik des Rechts
Personen

Rike Sinder Geboren 1986; Studium der Rechtswissenschaft, der Wissenschaftlichen Politik und der Islamwissenschaft in Freiburg, Grenoble und Damaskus; seit 2012 Mitarbeiterin am Institut für Staatswissenschaft und Rechtsphilosophie (Abteilung 3: Rechtstheorie) der Universität Freiburg; Visiting Scholar an der University of Cambridge; Rechtsreferendariat im Bezirk des OLG Karlsruhe; 2019 Zweite juristische Prüfung; seit 2019 STAY!-Brückenstipendium der Universität Freiburg und der Neuen Universitätsstiftung; 2020 Promotion.
https://orcid.org/0000-0001-8054-4259

Rezension zu

Die Rezension beschäftigt sich mit:

Karl-Heinz Ladeur: Die Textualität des Rechts. Zur poststrukturalistischen Kritik des Rechts