Kurzbeitrag – Bilderbesitz im Rechtsstaat - 10.1628/002268814X13860587949559 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Wolfgang Ernst

Kurzbeitrag – Bilderbesitz im Rechtsstaat

Rubrik: Umschau
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 69 () / Heft 1, S. 28-32 (5)

6,00 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Die folgenden Überlegungen gelten Rechtsfragen rund um den beschlagnahmten Gemäldebesitz von Cornelius Gurlitt. Von grundlegender Bedeutung sind die Interferenzen von strafprozessualen Zwangsmaßnahmen und zivilrechtlicher Vermögensordnung. Wie alle Ausführungen zu laufenden Verfahren steht auch das Folgende unter dem Vorbehalt unvollständiger Information.
Personen

Wolfgang Ernst Geboren 1956; Juristische Ausbildung an den Universitäten Bonn und Frankfurt/M. und im OLG-Bezirk Köln sowie an der Yale Law School (LL.M.); 1981 Promotion; 1989 Habilitation; Professor für Römisches Recht und Privatrecht in Tübingen und Bonn; Arthur Goodhart Professor in Legal Science, Cambridge; Professor an der Universität Zürich; seit 2015 Regius Professor of Civil Law, Oxford.