Medienwirtschaftsrecht: Wettbewerb auf privaten Medienmärkten und die Funktion des öffentlich-rechtlichen Rundfunks - 10.1628/002268809788202701 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Hannes Rösler

Medienwirtschaftsrecht: Wettbewerb auf privaten Medienmärkten und die Funktion des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 64 () / Heft 9, S. 438-448 (11)

13,20 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Der Beitrag erörtert die aktuellen wettbewerbs- und regulierungsrechtlichen Fragestellungen, die sich aus der Kommerzialisierung und Konvergenz von Medienangebot und -nutzung ergeben. Ausführlich behandelt wird auch der aufgrund beihilferechtlicher Probleme erforderlich gewordene 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag der Länder (RÄStV).
Personen

Hannes Rösler Geboren 1973; Studium der Rechtswissenschaften in Marburg und London (LSE); 2003 Promotion (Marburg); 2003 Zweites Staatsexamen (Frankfurt/M.); 2004 LL.M. (Harvard); seit 2004 Wissenschaftlicher Referent am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht; 2012 Habilitation an der Universität Hamburg.