Theologie

Johan C. Thom

Popular Philosophy in the Hellenistic-Roman World

Rubrik: Articles
Early Christianity (EC)

Jahrgang 3 () / Heft 3, S. 279-295 (17)

11,90 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Die philosophischen Traditionen der hellenistisch-römischen Zeit haben verschiedene gemeinsame Merkmale: die Betonung der Ethik; die Tendenz Lehren und Ideen aus verschiedenen Quellen auszuwählen; der Fokus auf der moralischen Entwicklung des Individuums; psychagogische Prinzipien und Praktiken um spirituelle Reife zu fördern; schließlich die Tendenz philosophische Ideen populär zu machen. Drei Texte – die Goldenen Verse des Pythagoras, der Zeushymnus des Kleanthes sowie »De Mundo« von Pseudo-Aristoteles – illustrieren diese den verschiedenen Traditionen gemeinsamen Charakteristika.
Personen

Johan C. Thom Born 1954; Studied at the Universities of Stellenbosch, Pretoria, and Chicago; 1990 PhD; Professor of Classics at the University of Stellenbosch.