Postgender im Recht? Zur Kategorie »Geschlecht« im Personenstandsrecht - 10.1628/jz-2019-0131 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Berit Völzmann

Postgender im Recht? Zur Kategorie »Geschlecht« im Personenstandsrecht

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 74 () / Heft 8, S. 381-390 (10)
Publiziert 18.04.2019

12,00 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Nicht erst seit dem Beschluss des BVerfG zur sogenannten dritten Option und der damit angestoßenen Änderung des Personenstandsrechts wird über die Kategorie »Geschlecht« im Recht diskutiert: Was spricht für oder gegen eine dritte Eintragungsoption im Personenstandsrecht? Könnte das Geschlecht als personenstandsrechtliche Kategorie gar ganz abgeschafft werden? Hier soll die Frage anders gestellt werden: Im Fokus soll nicht die Rechtfertigung möglicher Änderungen des bisherigen Personenstandsrechts stehen, sondern die kritische Frage danach, warum Geschlecht überhaupt als rechtliche Kategorie erfasst wird – und ob die Gründe hierfür eigentlich (noch) tragen.
Personen

Berit Völzmann Keine aktuellen Daten verfügbar.