Rechtsgeschichte der europäischen Integration Ein Themengebiet für Grundlagenforschung in der Rechtswissenschaft - 10.1628/002268814X13959211647489 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Frank Schorkopf

Rechtsgeschichte der europäischen Integration Ein Themengebiet für Grundlagenforschung in der Rechtswissenschaft

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 69 () / Heft 9, S. 421-431 (11)

13,20 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Das historische Argument steht im europäischen Dienst, weil es »Europa« rechtfertigt, Integrationsschritte begründet und Legitimation stärkt. Es ist an der Zeit, die europäische Integration mit einem rechtshistorischen Ansatz zu untersuchen, um anhand breiter Quellen und frischer Zugänge zu verstehen, wie die Gemeinschaften entstanden, zur Europäischen Union wurden und welche anderen Möglichkeiten es gab. Der rechtshistorische Standpunkt erlaubt es, der Verschränkung von Integrationstelos und Rechtsanwendung nachzugehen und lässt Erkenntnisse über das Recht und seine Methode erwarten.
Personen

Frank Schorkopf Geboren 1970; Studium der Rechtswissenschaft; 1999 Promotion; Aufenthalte als wiss. Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Völkerrecht, beim Bundesverfassungsgericht und an der Universität Bonn; 2007 Habilitation; seit 2009 Professor für Öffentliches Recht und Europarecht an der Georg-August-Universität; seit 2016 Ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen.