Strafzumessungsrelevanz der Vorsatzform? - 10.1628/jz-2018-0140 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Fabian Stam

Strafzumessungsrelevanz der Vorsatzform?

Überlegungen anlässlich des Anfragebeschlusses des 2. Strafsenats des BGH vom 1.6.2016 – 2StR150/15

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 73 () / Heft 12, S. 601-607 (7)

8,40 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Auf Anfrage des 2. Strafsenats, ob die Tatbegehung mit Tötungsabsicht strafschärfend berücksichtigt werden darf, haben die anderen Strafsenate des BGH ihre entgegenstehende Rechtsprechung aufgegeben. Der Beitrag hinterfragt dies kritisch und gelangt zu dem Ergebnis, dass die Vorsatzform für die Strafzumessung irrelevant ist und vielmehr die Tatmotive eine zentrale Rolle spielen.
Personen

Fabian Stam Keine aktuellen Daten verfügbar.