The winner takes it all? – Die anwaltliche Vergütungsvereinbarung im deutschen System der Prozesskostenerstattung - 10.1628/002268811798143712 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Wolfgang Jakob Hau

The winner takes it all? – Die anwaltliche Vergütungsvereinbarung im deutschen System der Prozesskostenerstattung

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 66 () / Heft 21, S. 1047-1053 (7)

8,40 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Vergütungsvereinbarungen zwischen Anwalt und Mandant sind zwar längst ein Alltagsphänomen, erweisen sich aber als Zerreißprobe für das zivilprozessuale Kostenerstattungsrecht: Gebührt dem Grundsatz vollständiger Kostenerstattung oder dem Grundsatz gesetzlicher Gebührenfixierung der Vorrang? Während immer mehr Stimmen für Ersteres plädieren, hält die nach wie vor herrschende Meinung dagegen. Der Beitrag analysiert die vorgebrachten Argumente und versucht, einen neuen, interessengerechten Lösungsweg aufzuzeigen. Dabei gilt das Augenmerk neben rein nationalen auch grenzüberschreitenden Sachverhalten.
Personen

Wolfgang Jakob Hau Geboren 1968; Studium der Rechtswissenschaft in Saarbrücken, Cardiff und Trier; 1995 Promotion; zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter, dann wissenschaftlicher Assistent an der Universität Trier; 2002 Habilitation.