Verantwortung der Massenmedien im Wahlkampf Reformbedarf im Zeitalter des Web 2.0 - 10.1628/002268812799420514 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Bernd Holznagel

Verantwortung der Massenmedien im Wahlkampf Reformbedarf im Zeitalter des Web 2.0

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 67 () / Heft 4, S. 165-171 (7)

8,40 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Den Medien kommt bei der Herausbildung demokratischer Öffentlichkeit eine gewichtige Rolle zu. In Wahlkampfzeiten ist insbesondere das Fernsehen für die politische Meinungsbildung von Bedeutung. Blogs, Webseiten oder Web 2.0-Dienste wie Facebook und Twitter erfreuen sich jedoch stetig wachsender Beliebtheit. Der Einfluss des Internets auf den Wahlkampf wird, wie ausländische Erfahrungen zeigen, weiter steigen. Der Beitrag analysiert das gegenwärtige Instrumentarium zur Gewährleistung fairer und chancengleicher Berichterstattung. Im Hinblick auf die neuen Internetdienste besteht Regelungsbedarf, dem möglichst noch vor der nächsten Bundestagswahl Rechnung zu tragen ist.
Personen

Bernd Holznagel Keine aktuellen Daten verfügbar.