Verfassungsgericht ist nicht gleich Verfassungsgericht - 10.1628/jz-2019-0176 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Matthias Jestaedt

Verfassungsgericht ist nicht gleich Verfassungsgericht

Vergleichende Beobachtungen zum französischen Conseil constitutionnel und zum deutschen Bundesverfassungsgericht

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 74 () / Heft 10, S. 473-482 (10)
Publiziert 14.05.2019

12,00 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Der »europäische Verfassungsgerichtsverbund« hebt nicht nur die Rolle der europäischen Höchstgerichte (EuGH und EGMR) im Verhältnis zu den Verfassungsgerichten der Mitglied- bzw. Vertragsstaaten hervor, sondern ist gleichermaßen Ausdruck und Folge einer wechselseitigen Kenntnisnahme und eines Zusammenrückens der nationalen Verfassungsgerichte untereinander. Wie weit diese aber noch nach Selbstverständnis, Stellung und Stil auseinanderliegen, kann an einem Vergleich von französischem Conseil constitutionnel und deutschem Bundesverfassungsgericht, die beide demselben Grundmodell von Verfassungsgerichtsbarkeit folgen, eindrucksvoll studiert werden.
Personen

Matthias Jestaedt ist Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Rechtstheorie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.