Rechtswissenschaft

50 Jahre Juristische Fakultät Augsburg

Herausgegeben von Arnd Koch, Michael Kubiciel, Ferdinand Wollenschläger und Wolfgang Wurmnest

2021. IX, 710 Seiten.
134,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-160999-2
lieferbar
Auch verfügbar als:
Die Festschrift erscheint anlässlich des 50. Jahrestags der Gründung der Juristischen Fakultät Augsburg, die im Oktober 1971 ihren Studienbetrieb aufnahm. In 25 Abhandlungen thematisieren Augsburger Rechtswissenschaftlerinnen und Rechtswissenschaftler aktuelle Entwicklungen und Grundfragen des Rechts sowie Aspekte der Fakultätsgeschichte.
Die Festschrift erscheint anlässlich des 50. Jahrestags der Gründung der Juristischen Fakultät Augsburg, die im Oktober 1971 ihren Studienbetrieb aufnahm. In 25 Abhandlungen thematisieren Augsburger Rechtswissenschaftlerinnen und Rechtswissenschaftler aktuelle Entwicklungen und Grundfragen des Rechts sowie Aspekte der Fakultätsgeschichte. Die in der Jubiläumsfestschrift versammelten Studien spiegeln sowohl die wissenschaftlichen Schwerpunkte als auch die Vielfalt rechtswissenschaftlicher Forschung in Augsburg wider.
Inhaltsübersicht
Fakultätsgeschichte und Juristenausbildung
Herbert Buchner: Erinnerungen an die Gründungsphase der Fakultät – Volker Behr/Wolfgang Wurmnest: 50 Jahre Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg – Jörg Neuner: Die Fakultäten streiten nicht mehr: Über die Vermarktung von Hörsälen – Reiner Schmidt: Die Wissenschaftlichkeit der juristischen Ausbildung. Dogmatik, Praxisintegration und die Zukunft

Grundlagen des Rechts
Christoph Becker: Propter dignitatem hominum – wegen der Würde der Menschen – Phillip Hellwege: Eine europäische Versicherungsrechtsgeschichte. Ausgangspunkt, Ergebnisse und Perspektiven eines Augsburger Forschungsprojektes – Arnd Koch: Strafrechtsgeschichte. Institutionalisierung, Entwicklungslinien und Legitimation eines Grundlagenfachs – Michael Kubiciel: Strafrechtliche Metatheorien – Josef Franz Lindner: Recht, Gerechtigkeit und Politik. Ein Beitrag zum Rechtspositivismus

Entwicklungslinien, aktuelle Fragen und zukünftige Herausforderungen
Martina Benecke: Employees in the Fourth Industrial Revolution – Ulrich M. Gassner: Künstliche Intelligenz in der Medizin – no human in the loop? – Peter Kasiske: Wirtschaftsordnung und Wirtschaftsstrafrecht – Johannes Kaspar: Friedensschutz durch Strafrecht? – Gregor Kirchhof: Systemwechsel im Steuerrecht. Zur notwendigen Renaissance der Sollbesteuerung in einem digitalisierten nationalen und internationalen Steuerrecht – Martin Kment: Umweltschutz auf der Zeitschiene: Vom grauen Himmel über dem Ruhrgebiet bis Big Data – Raphael Koch: 50 Jahre (Fakultäts-)Geschichte im Spiegel der Zivilprozessordnung – Michael Kort: Anwendung bürgerlichrechtlicher Normen auf den Unternehmenskauf und deren vertragliche Modifizierung – Martin Maties: Arbeitsleistung und -lohn während der Pandemie – Lena Maute: Die Europäisierung des Patentrechts – Thomas M. J. Möllers: Der Bilanzskandal von Wirecard und das Versagen der Finanzbranche – Thilo Rensmann: Die Immunität ausländischer Amtsträger, der Bundesgerichtshof und das Vermächtnis von Nürnberg – Matthias Rossi: Korrektur von Gesetzen durch Korrekturgesetze – Christoph Vedder: Anti-Doping-Recht – global – Daniel Wolff: Festtagstorten, der US-amerikanische Kulturkampf und das Recht – Ferdinand Wollenschläger: Die COVID-19-Pandemie als Stunde der Exekutive und die parlamentarische Demokratie des Grundgesetzes
Personen

Arnd Koch ist Inhaber des Lehrstuhls für Straf- und Strafprozessrecht, Risiko- und Präventionsstrafrecht sowie Juristische Zeitgeschichte an der Universität Augsburg.

Michael Kubiciel ist Inhaber des Lehrstuhls für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg.

Ferdinand Wollenschläger ist Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Europarecht und Öffentliches Wirtschaftsrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg.

Wolfgang Wurmnest ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht, Internationales Privat- und Zivilverfahrensrecht sowie Rechtsvergleichung an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.