Cover von 'undefined'
Benjamin Herzog

Anwendung und Auslegung von Recht in Portugal und Brasilien

Eine rechtsvergleichende Untersuchung aus genetischer, funktionaler und postmoderner Perspektive. Zugleich ein Plädoyer für mehr Savigny und weniger Jhering
2014. XL, 810 Seiten.
  • fadengeheftete Broschur
  • lieferbar
  • 978-3-16-153477-5
Auch verfügbar als:
Beschreibung
Benjamin Herzog vergleicht die Art und Weise, wie man in Deutschland, Portugal und Brasilien Gesetze anwendet und auslegt. Dabei berücksichtigt er auch, wie sich diese Rechtsordnungen seit 200 Jahren gegenseitig beeinflusst haben.

Rechtsvergleichung und Rechtsvereinheitlichung (RuR)