Athens II: Athens in Late Antiquity 978-3-16-158298-1 - Mohr Siebeck
Religionswissenschaft

Athens II: Athens in Late Antiquity

Edited by Ilinca Tanaseanu-Döbler and Leonie von Alvensleben

[Athen II: Athen in der Spätantike.]

2020. Ca. 480 Seiten.
erscheint im Mai

Civitatum Orbis MEditerranei Studia

ca. 140,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-158298-1
in Vorbereitung
Auch verfügbar als:
Veröffentlicht auf Englisch.
Zusammen mit Rom und Jerusalem ist Athen heute ein Symbol europäischer Kultur. Dieses Bild wurde von den Transformationen der Spätantike entscheidend geprägt. Der Band analysiert interdisziplinär das physische und imaginierte Athen der Spätantike und zeigt auf, wie Bildung und pagane Religion die zwei Koordinaten darstellen, welche die Wahrnehmungen der Stadt bestimmten.
Zusammen mit Rom und Jerusalem ist Athen heute ein Symbol europäischer Kultur. Dieses Bild wurde von den Transformationen der Spätantike entscheidend geprägt. Der Band analysiert interdisziplinär das physische und imaginierte Athen der Spätantike und zeigt auf, wie Bildung und pagane Religion die zwei Koordinaten darstellen, welche die Wahrnehmungen der Stadt bestimmten.
Inhaltsübersicht
Ilinca Tanaseanu-Döbler (contributed to by Leonie von Alvensleben): Athens in Late Antiquity – Learning and Paganism

I. Roman Athens: Real and Imagined
Christoph Auffarth: Athen – die heilige Stadt: Erbe, Umdeutung, Palimpsest der Sakrallandschaft – Heinz-Günther Nesselrath: Philostratus' Apollonius in Imperial Athens: Old Values and Modern Decadence

II. Late Antique Athens: Archaeological Aspects
Arja Karivieri: The Archaeology of Athens in Late Antiquity – Tasos Tanoulas: The Acropolis in Late Antiquity – Balbina Bäbler: From Asclepius to the 'Saints without Silver': The Transformation of a Sanctuary in Late Antique Athens – Georgios Deligiannakis: From Paganism to Christianity in Late Antique Athens: A Re-Evaluation

III. Symbolic Constructions of Athens: Athens as an Epitome of Culture
Jan R. Stenger: Learning City: The Athenian Experience in Late Antiquity – Michael Schramm: Julian, Athens, and the Athenians – Jochen Schultheiß: Athens as a Cultural Symbol in Christian Authors

IV. Schools and their Social Context
Stefanie Holder: The Inner Structure of Schools in Third- and Fourth- Century Athens – Edward Watts: Athens, Educational Reform, and the Future of Philosophy – Anthony Kaldellis: The Politics of Classical Genealogies in the Late Antique Roman East

V. Athenian Neoplatonism: Philosophy and Religion
Irmgard Männlein-Robert: Vom Piräus zur Akropolis, oder: Das spätantike Athen der Hellenen. Zur Bedeutung von Wegen und Räumen in der Vita Procli des Marinos – Sarah Klitenic Wear: Syrianus and the Shape of Platonist Philosophy in Late Antique Athens: Evidence from the Parmenides Commentary Tradition – Ilinca Tanaseanu-Döbler: Patron Goddess of Athens – Patron Goddess of Philosophy? Athena in Proclus and the Neoplatonic Tradition – Leonie von Alvensleben: Intertextuelle Götternähe: Homerische Kurzzitate im Athenehymnos des Proklos
Personen

Ilinca Tanaseanu-Döbler Born 1979; 2002 Dr. phil., University of Bayreuth; 2012 Habilitation in the History of Religions, University of Bremen; since 2015 Professor of the History of Religions at the Georg-August-University of Göttingen.

Leonie von Alvensleben Born 1987; studied Classics and German Philology in Göttingen and Bologna; since 2015 PhD candidate in Classics at the Georg-August-University of Göttingen.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.