Rechtswissenschaft

Beteiligungslehren

Modelle, Erscheinungsformen und Herausforderungen im chinesisch-deutschen Rechtsvergleich. Beiträge der 5. Tagung des Chinesisch-Deutschen Strafrechtslehrerverbandes
Herausgegeben von Eric Hilgendorf und Genlin Liang

2023. Ca. 330 Seiten.
erscheint im Januar

Schriften zum Ostasiatischen Strafrecht

ca. 90,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-161421-7
in Vorbereitung
Auch verfügbar als:
In Zeiten des Umbruchs ist ein konstruktiver länderübergreifender wissenschaftlicher Austausch wichtiger denn je. Das Werk behandelt aktuelle Entwicklungen in der Beteiligungslehre aus chinesischer und deutscher Perspektive. Dabei kann die Herausbildung einer »internationalen Strafrechtswissenschaft« festgestellt werden. Die einzelnen Texte sollen zu einem besseren gegenseitigen Verständnis beitragen und den Dialog fördern.
Das vorliegende Werk widmet sich der Entwicklung der Beteiligungslehre im chinesisch-deutschen Rechtsvergleich. Dabei behandeln die einzelnen Beiträge neben den Grundlagen der Beteiligungslehre verschiedene aktuelle Problemfelder, wie etwa die Sterbehilfe oder die Digitalisierung als neue Herausforderung für die Beteiligungslehre. Ziel der Schriften zum Ostasiatischen Strafrecht ist nicht nur, die aktuelle Entwicklung der asiatischen Strafrechtswissenschaft zu skizzieren, sondern auch ein gegenseitiges Verständnis zu entwickeln. Auf diese Weise wird ein konstruktiver fachlicher Austausch ermöglicht. Das Werk verfolgt deshalb mit der Struktur von Hauptbeitrag und Kommentar – jeweils aus deutscher und chinesischer Perspektive – ein Konzept, das einen unmittelbaren Rechtsvergleich der jeweiligen Regelungskonzepte ermöglicht.
Inhaltsübersicht
Erster Themenkomplex: Grundlagen der Beteiligungslehre- Einheitstäterschaft vs. Differenziertes Modell
Albin Eser: Deutsches Hauptreferat – Guangquan Zhou: Chinesisches Hauptreferat
Kommentare von Alexander Ignor, Su Jiang, Huawei Wang

Zweiter Themenkomplex: Mittelbare Täterschaft
Thomas Weigend: Deutsches Hauptreferat – Genlin Liang: Chinesisches Hauptreferat
Kommentare von Frank Schuster, Liqing Fu, Fei Cao

Dritter Themenkomplex: Neutrale Beihilfe
Hans Kudlich: Deutsches Hauptreferat – Ying Wang: Chinesisches Hauptreferat
Kommentare von Johannes Kaspar, Wei Lin, Yu Wang

Vierter Themenkomplex: Beteiligungslehren im Kontext der Sterbehilfe
Eric Hilgendorf: Deutsches Hauptreferat – Gang Wang: Chinesisches Hauptreferat
Kommentare von Jan Joerden, Yuming Fu, Liching Chang

Fünfter Themenkomplex: Beteiligungslehren vor neuen Herausforderungen – Digitalisierung und Internet
Susanne Beck: Deutsches Hauptreferat – Gaizhi Yu: Chinesisches Hauptreferat
Kommentare von Brian Valerius, Lingbo Xu, Erpeng Yan
Personen

Eric Hilgendorf ist Professor für Strafrecht an der Universität Würzburg.

Genlin Liang ist Professor für Strafrecht an der Juristischen Fakultät der Peking Universität.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.