Rechtswissenschaft

Clara Senk

Betriebsbegriffe

Eine Analyse zum deutschen und europäischen Massenentlassungs- und Betriebsübergangsrecht

2022. XXIII, 428 Seiten.

Beiträge zum Arbeitsrecht 15

109,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-161317-3
lieferbar
Auch verfügbar als:
Clara Senk untersucht die Entwicklung des Betriebsbegriffs im deutschen und europäischen Arbeitsrecht. Sie beleuchtet Lösungsansätze verschiedener Rechtssysteme seit der Weimarer Republik und zeigt auf, inwieweit diese Ansätze auch im heutigen Mehrebenensystem der Europäischen Union von Relevanz sind.
Der »Betrieb« ist ein Grundbegriff des deutschen und des europäischen Arbeitsrechts. Sowohl im Massenentlassungsrecht als auch im Betriebsübergangsrecht entscheidet der unionsrechtliche Betriebsbegriff darüber, ob der jeweilige Tatbestand erfüllt ist. Teleologisch begründete Definitionen sind bereits deshalb erforderlich, da es in den Mitgliedstaaten kein einheitliches Verständnis eines Betriebsbegriffs gibt. Darüber hinaus treffen die Auslegungen des EuGH auf nationale Definitionen, die ihrerseits durch eigene Prämissen geprägt sind. Clara Senk untersucht, wie sich die verschiedenen Betriebsbegriffe von 1920 bis heute entwickelt haben und welche Begriffskonzeptionen die geltende Rechtslage zugrunde legt. Im Hinblick auf künftige Begriffsentwicklungen kombiniert die Autorin die materiell-rechtliche Untersuchung mit einer Analyse der Methodik und abstrahiert methodische Unstimmigkeiten. Abschließend entwickelt sie konkrete Vorschläge zur Reduzierung bestehender Rechtsunsicherheiten.
Die Arbeit wurde 2022 mit zwei Preisen der rechts- und staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn ausgezeichnet: dem TELEKOM-Preis für die beste Dissertation auf dem Gebiet des Zivil- und Zivilprozessrechts und dem Preis für die beste Promotionsleistung im Bereich des Arbeitsrechts, gestiftet von der Sozietät Flick Gocke Schaumburg.
Personen

Clara Senk Geboren 1991; Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Bonn und Oxford; 2017 Erste juristische Staatsprüfung; Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Sozialrecht an der Universität Bonn; 2021 Promotion; Rechtsreferendariat am Landgericht Bonn mit Station im Bundeskanzleramt Berlin.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.