Calvinismus und Aufklärung 978-3-16-156989-0 - Mohr Siebeck
Theologie

Gregor Bloch

Calvinismus und Aufklärung

Die calvinistischen Wurzeln der praktischen Philosophie der schottischen Aufklärung nach Francis Hutcheson, David Hume und Adam Smith

99,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-156989-0
lieferbar
Auch verfügbar als:
Calvinismus und Aufklärung stellen die wichtigsten Kulturerscheinungen auf Schottlands Weg in die Moderne dar. Anhand der bedeutendsten Entwürfe im Bereich der praktischen Philosophie (Hutcheson, Hume und Smith) rekonstruiert Gregor Bloch die konstitutive Bedeutung des Calvinismus für die schottische Aufklärung.
Die schottische Aufklärung hat mit Francis Hutcheson, David Hume und Adam Smith Philosophen von Weltrang hervorgebracht. Die Epoche und ihre Vertreter entstammen einer Kultur, die maßgeblich vom Calvinismus bestimmt ist. Welche Spuren dies in den Werken der schottischen Aufklärung hinterlassen hat, untersucht Gregor Bloch in diesem Buch in systematischer sowie theologie- und ideengeschichtlicher Perspektive. Im Zentrum steht dabei die praktische Philosophie – Ethik, Politik und Ökonomik – von Hutcheson, Hume und Smith, die unter Berücksichtigung der jeweiligen theologisch-religionsphilosophischen Konzeptionen analysiert werden. Mit der These vom »aufklärenden Calvinismus« wird darin nicht nur die genealogische Bedeutung des Calvinismus für die Aufklärung auf den Begriff gebracht, sondern zugleich auch die Transformation des schottischen Calvinismus selbst nachgezeichnet.
Personen

Gregor Bloch Geboren 1986; 2005–13 Studium der Ev. Theologie in Bethel und Marburg; 2013–18 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Sozialethik am Fachbereich Ev. Theologie der Philipps-Universität Marburg; 2018 Promotion; seit Herbst 2018 Vikar der Lippischen Landeskirche.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.