Rechtswissenschaft

Causa contractus

Auf der Suche nach den Bedingungen der Wirksamkeit des vertraglichen Willens / Alla ricerca delle condizioni di efficacia della volontà contrattuale / À la recherche des conditions de l'efficacité de la volonté contractuelle
Herausgegeben von Gregor Albers, Francesco Paolo Patti and Dorothée Perrouin-Verbe

159,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-158244-8
lieferbar
Auch verfügbar als:
Die europäische Tradition verbindet die Suche nach dem Grund für die Geltung eines Vertrages mit der Frage nach seinem Zweck in der Rede von seiner causa. Auf Dogmengeschichte und Rechtsvergleich aufbauend, wirft das Buch Schlaglichter auf die Zukunft der causa in Europa. Die Beiträge in deutscher, französischer, italienischer und englischer Sprache werden durch englische Einführungskapitel zusammengefasst.
Die europäische Tradition verbindet in der Rede von der causa die Frage nach dem Zweck eines konkreten Vertrages mit der Suche nach dem Grund für seine Geltung. In Frankreich wurde die Doktrin nicht einmal dadurch erledigt, dass man 2016 das Wort aus dem Code Civil strich. Umso weniger ist man in Italien geneigt, diesem Beispiel zu folgen; im Gegenteil blüht dort die causa -Lehre. Deutschen und englischen Juristen hingegen bleibt die causa als Erfordernis des Vertrages fremd, obgleich auch sie Zwecke in vielfältiger Weise berücksichtigen (insbesondere bei der Bewältigung von Störungen der Vertragsdurchführung). Das vorliegende Buch soll zur europäischen Verständigung beitragen. Dabei sind auch klaffende Unterschiede zwischen der französischen und der italienischen Lehre zu überbrücken. Aufbauend auf Dogmengeschichte und Rechtsvergleich wirft der Band Schlaglichter auf die Zukunft der causa in Europa. Er enthält Beiträge in deutscher, französischer, italienischer und englischer Sprache, die durch englische Einführungskapitel zusammengefasst werden.
Inhaltsübersicht
Gregor Albers: Why Cause of Contract again, and how?
Chapter 1: History of a Notion
Gregor Albers: History of a Notion – Tommaso dalla Massara: Die causa des Vertrages im Denken des Aristo: zu den Ursprüngen einer Idee – Arnaud Paturet: La cause contractuelle aux confins de l’anthropologie et du droit – Martin Schermaier: Die Rolle der causa bei der Überwindung des Typenzwangs durch die mittelalterlichen Juristen – Klaus Kowalski: Die causa des Vertrags im Naturrecht der frühen Neuzeit – Andrea Maria Garofalo: Itinerari della causa dal Code civil del 1804 al Codice civile del 1942 – Francesca Bartolini: La causa del contratto dal Codice civile del 1942 ai giorni nostri – Gregor Albers: Die causa vom Code civil zum BGB. Zuwendungen tragen statt Verpflichtungen begründen – Birke Häcker: Causa und Consideration – ein historischer Dialog
Chapter 2: Conclusion of Contract
Dorothée Perrouin-Verbe: Causa and the Requirements of Valid Contracts – Elena Giannozzi: Le caractère contraignant des contrats en droit romain classique – Samuel Fulli-Lemaire: Le rôle passé de la cause au stade de la formation du contrat – Ralf Treibmann: Voraussetzungen der Wirksamkeit von Verträgen nach deutschem Recht – Andrea Maria Garofalo/Francesco Paolo Patti: La causa tra fisiologia e patologia del contratto – Kristin Boosfeld: Äquivalente der causa beim Vertragsschluss. Ein Blick ins englische Recht
Chapter 3: Unexpected Circumstances
Francesco Paolo Patti: Causa and Unexpected Circumstances – Manuel Grasso: Obligationes contractae e sopravvenienze nel diritto romano – Dorothée Perrouin-Verbe: L’évènement imprévu et le bouleversement de l‘équilibre contractuel en droit francais – Gregor Albers: Der Einfluss unerwarteter Ereignisse auf den Vertrag nach deutschem Recht – Francesco Paolo Patti: Sopravvenienze e causa concreta nel diritto italiano – Francesco Mezzanotte: Lo scopo contrattuale nella doctrine of frustration
Chapter 4: Future of causa
Gregor Albers/Francesco Paolo Patti/Dorothée Perrouin-Verbe: The Future of causa – Thomas Genicon: L’avenir de la cause en droit français des contrats – Elena Bargelli: Il futuro della causa nel diritto italiano – Horst Ehmann: Zu den Arten der Rechtsgründe von Leistungen und Leistungsversprechen – Simon Whittaker: “Contractual Purpose” in English Contract Law
Personen

Gregor Albers ist Akademischer Rat auf Zeit am Institut für Römisches Recht und Vergleichende Rechtsgeschichte an der Universität Bonn.

Francesco Paolo Patti ist Professore associato der Universität Bocconi in Mailand.

Dorothée Perrouin-Verbe is a PhD candidate at the University of Paris II-Panthéon-Assas and teaches at CY Cergy Paris Université.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.