Anna Hankings-Evans

China-Afrika-BITs im Lichte globaler Machtverlagerungen

Macht- und Gerechtigkeitsnormen in der Investitionsrechtsbeziehung
[China-Africa BITs in View of Global Shifts of Power. About Standards of Power and Justice in Investment Law Relations.]
2024. Ca. 450 Seiten.
erscheint im September 2024
DOI 10.1628/978-3-16-163413-0
ca.
  • eBook PDF
  • in Vorbereitung
  • 978-3-16-163413-0
Aufgrund einer Systemumstellung kann es vorübergehend u.a. zu Zugriffsproblemen kommen. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung. Wir bitten um Entschuldigung für die Umstände.
Beschreibung
Für westliche Staaten gilt China zunehmend als »systemischer Rivale«, während aus afrikanischer Perspektive bilaterale Investitionsschutzabkommen (BITs) zwischen China und Staaten Afrikas (China-Afrika-BITs) oftmals legitimer und entwicklungsfreundlicher erscheinen als solche mit dem Globalen Norden.

Jus Internationale et Europaeum (JusIntEu)