Conferences on New Political Economy 978-3-16-148715-6 - Mohr Siebeck
Wirtschaftswissenschaft

Conferences on New Political Economy

Vol. 23: International Conflict Resolution
Ed. by Stefan Voigt, Max Albert and Dieter Schmidtchen

[Internationale Konfliktlösung]

2006. VIII, 374 Seiten.
119,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen - Früher: Jahrbuch für Neue Politische Ökonomie
ISBN 978-3-16-148715-6
lieferbar
Auch verfügbar als:
Veröffentlicht auf Englisch.
Die größer gewordene internationale Interdependenz hat auch das Konfliktpotential in Bereichen wie Handel, Umwelt, Wettbewerb, aber auch dem der Menschenrechte steigen lassen. In den letzten Jahren sind einige neue internationale Gerichte geschaffen worden, um Konflikte lösen zu helfen. Die Beiträge in diesem Band fragen nach Erfolgsbedingungen dieser Gerichte, aber auch nach der Notwendigkeit weiterer Gerichte.
Die größer gewordene internationale Interdependenz hat auch das Konfliktpotential in Bereichen wie Handel, Umwelt, Wettbewerb, aber auch dem der Menschenrechte steigen lassen. In den letzten Jahren sind einige neue internationale Gerichte geschaffen worden, um Konflikte lösen zu helfen. Die Beiträge in diesem Band fragen nach Erfolgsbedingungen dieser Gerichte, aber auch nach der Notwendigkeit weiterer Gerichte.
Inhaltsübersicht
Preface of the Editors – Stefan Voigt: Introduction – Daniel Sutter: The Deterrent Effects of the International Criminal Court – Kai Ambos: Comment – Anne van Aaken: Making International Human Rights Protection More Effective: A Rational-Choice Approach to the Effectiveness of Provisions for Ius Standi – Stefan Oeter: Comment – Eric Neumayer: Do international human rights treaties improve respect for human rights? – Lars P. Feld: Comment – Eric A. Posner: The Decline of the International Court of Justice – Gralf-Peter Calliess: Comment – Tom Ginsburg: International Judicial Lawmaking – Dieter Schmidtchen: Comment – Cesare P.R. Romano: International Courts and Tribunals: Price, Financing and Output – Wolfgang Kerber: Comment – Laurence R. Helfer: Why States Create International Tribunals: A Theory of Constrained Independence – Stefan Voigt: Comment – George Tridimas: The relevance of confederate structures in the judicial architecture of the Draft EU Constitution – Hans-Bernd Schäfer: Comment – Justus Haucap, Florian Müller and Christian Wey: How to Reduce Conflicts Over International Antitrust? – Karl M. Meessen: Comment – Wilfried Hinsch and Markus Stepanians: International Justice and the Problem of Duty Allocation – Max Albert: Comment
Personen

Stefan Voigt is a professor at the University of Hamburg and director of the Institute for Law and Economics at the University of Hamburg, fellow of the CESifo in Munich and connected to the International Centre for Economic Research (ICER) in Turin.

Max Albert Geboren 1959; 1992 Dr. rer. pol. und 1998 Habilitation an der Universität Konstanz; 1998 bis 2003 Professor für Wirtschaftswissenschaft an der Universität Koblenz-Landau in Landau; 2003 bis 2007 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftstheorie an der Universität des Saarlandes; seit 2007 Professor für Verhaltens- und Institutionenökonomik an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Dieter Schmidtchen holds the chair for Public Policy and Managerial Economics at University of the Saarland and is director of the Center for the Study of Law and Economics, Saarbrücken.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.