Das Geistige Eigentum in 50 Leitentscheidungen 978-3-16-151802-7 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Haimo Schack / Florian Jotzo / Benjamin Raue

Das Geistige Eigentum in 50 Leitentscheidungen

50 höchstrichterliche Urteile zum Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht mit Anregungen zur Vertiefung

2012. XXI, 473 Seiten.
34,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-151802-7
lieferbar
Das Geistige Eigentum in 50 Leitentscheidungen stellt die aktuellen und anschaulichsten höchstrichterlichen Originalentscheidungen zusammen, die für das Verständnis des Gewerblichen Rechtsschutzes und Urheberrechts zentral sind. Kommentierte Vertiefungsfragen zeigen Schwerpunkte und Strukturen auf.
Darf man einen ICE auf einem Werbeprospekt abbilden? Oder ein Verfahren patentieren lassen, das zwar Parkinson zu heilen verspricht, bei dem aber Embryonen zerstört werden? Kaum ein Bereich ist stärker von der Rechtsprechung geprägt als der Gewerbliche Rechtschutz und das Urheberrecht. Und selten ist die Rechtsprechung anschaulicher: Dyson-Staubsauger, Philips-Rasierer und Lila-Postkarten sind Eckpfeiler des modernen Markenrechts; Entscheidungen zu Le Corbusier-Möbeln, Google-Vorschaubildern und Stefan Raabs TV-Total haben das Urheberrecht weiterentwickelt.
Das Geistige Eigentum in 50 Leitentscheidungen stellt die wichtigsten und anschaulichsten höchstrichterlichen Entscheidungen zum Urheber-, Patent-, Geschmacksmuster- und Markenrecht zusammen, die auch den Randbereich zum Wettbewerbs- und Bürgerlichen Recht ausloten. Die Originalentscheidungen ergänzen das aus Lehrbüchern und Vorlesungen gewonnene theoretische Wissen um die praktische Durchsetzung im juristischen Alltag. Die Entscheidungssammlung bietet Studierenden in der Schwerpunktausbildung, aber auch Anwälten, die sich das faszinierende Gebiet erschließen wollen, einen kondensierten, praxisorientierten Überblick über das gesamte Immaterialgüterrecht.
Vertiefungsfragen mit Nachweisen betten jede Entscheidung in den Kontext ein und zeigen Querverbindungen zu anderen Urteilen und Schutzrechten auf. Auch die für den »Grünen Bereich« besonderen prozessualen Konstellationen werden durch die Fragen aufbereitet. Die vertiefenden Hinweise regen dazu an, über die Entscheidungen nachzudenken und zu diskutieren.
Personen

Haimo Schack Geboren 1952; 1978 Promotion; 1982 LL.M. in Berkeley, USA; 1985 Habilitation; Professor für Bürgerliches Recht, Internationales Privat- und Zivilprozessrecht, Urheberrecht an der Universität Kiel; Direktor des Instituts für Europäisches und Internationales Privat- und Verfahrensrecht; 1995–2005 Richter am Oberlandesgericht Schleswig.

Florian Jotzo Geboren 1984; Studium der Rechtswissenschaften in Kiel; seit 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Benjamin Raue Geboren 1982; Studium der Rechtswissenschaften in Hamburg und Bordeaux; 2010 Promotion; 2011 zweites jur. Staatsexamen; seitdem in einer Kanzlei für gewerblichen Rechtsschutz und Medienrecht in Hamburg taetig

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Staat und Wirtschaft in Hessen — 2012, Nr. 7, Umschlags. 3
In: Zeitschr. f.d. Jurist. Studium — 2012, 400–401 (Robert Briske)
In: Archiv für Presserecht — 2012, 416 (Nur Bibliographie)
In: Ufita — 2012, 836–839 (Simon Apel)
In: dierezensenten.blogspot.com — http://dierezensenten.blogspot.de/2013/04/rezension-zivilrecht-das-geistige.html (Florian Decker)