Das Markus-Evangelium im Rahmen antiker Historiographie 978-3-16-148913-6 - Mohr Siebeck
Theologie

Eve-Marie Becker

Das Markus-Evangelium im Rahmen antiker Historiographie

139,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-148913-6
lieferbar
Eve-Marie Becker verortet das Markus-Evangelium im weiteren literaturgeschichtlichen Rahmen der antiken Geschichtsschreibung. Dies führt zu einer neuen Bewertung der vormarkinischen Quellen und Überlieferungen und der schriftstellerischen Leistung des frühesten Evangelisten. Die Autorin untersucht Datierungsfragen und zeigt die literarischen Verwandtschaften der Gattung 'Evangelium' auf.
Das Markus-Evangelium wird in diesem Buch als früheste Evangelienschrift betrachtet und in den Kontext hellenistischer Historiographie (griechisch, römisch und frühjüdisch) gestellt. Eve-Marie Becker untersucht es im Hinblick auf die Datierung und die Verarbeitung von zeitgeschichtlichen Ereignissen und die Verwendung von geschichtlichen und literarischen Quellen. Sie analysiert die Erzählung von geschichtlichen Ereignissen in chronologischer und kausaler Ordnung und fragt nach der theologischen Deutung der Geschichte. Darüber hinaus behandelt sie die Gestaltung einer literarischen Gattung sui generis im Umfeld frühkaiserzeitlicher Literatur. Die Verortung des Markus-Evangeliums im Rahmen antiker Historiographie dient verschiedenen Zielen. Sie soll den geschichtlichen Wert der vormarkinischen Quellen und Überlieferungen bestimmen und die 'historiographische Leistung' des Redaktors Markus würdigen. Die Autorin zeigt die literarischen Verwandtschaften der Gattung 'Evangelium', aber zugleich auch ihre gattungsgeschichtliche Sonderstellung auf.
Personen

Eve-Marie Becker Geboren 1972; 2006–18 Professorin für neutestamentliche Exegese an der Universität Aarhus, Dänemark; 2014 Research Fellow am Max-Weber-Kolleg in Erfurt; 2016–17 Distinguished Visiting Professor of New Testament an der Candler School of Theology, Emory University Atlanta, USA; 2017–18 Research Fellow am Israel Institute for Advanced Studies in Jerusalem, Israel; seit 2018 Professorin für Neues Testament an der Universität Münster.
https://orcid.org/0000-0002-0398-6448

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Novum Testamentum — 49 (2007), S. 410–413 (Armin Baum)
In: Review of Biblical Literature — http://www.bookreviews.org/pdf/5361_5657.pdf (05/2007) (Christine Gerber)
In: Sacra Scripta — 7 (2009), S. 120–124 (Hans Klein)
In: Biblische Zeitschrift — 52 (2008), S. 132–135 (Detlev Dormeyer)
In: Historische Zeitschrift — 285 (2007), S. 700–702 (Stefan Alkier)
In: Journal for the Study of the NT — 29.5 (2007), S. 54–55 (Peiter J. Lalleman)
In: New Testament Abstracts — 51 (2007), S. 161–162
In: Religious Studies Review — 33 (2007), S. 65 (Richard Walsh)
In: Studien zum NT und seiner Umwelt — 31 (2006), S. 271–277 (A. Fuchs)
In: Theologische Literaturzeitung — 133 (2008), S. 518–519 (David du Toit)
In: Theologische Revue — 103 (2007), S. 430 (Stefan Schreiber)
In: Cristianesimo nella storia — 28 (2007), S. 741–744 (Bernhard Mutschler)