Theologie

Mathias Schmoeckel

Das Recht der Reformation

Die epistemologische Revolution der Wissenschaft und die Spaltung der Rechtsordnung in der Frühen Neuzeit

2014. XVIII, 311 Seiten.
89,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-152868-2
lieferbar
Die neue Erkenntnislehre der Reformatoren schuf einen grundlegenden Neuansatz der allgemeinen Rechtslehre sowie wesentliche Innovationen in allen Bereichen des Rechts. An die Stelle des Papstes als Stellvertreter Christi trat eine neue Rechtsordnung, in der nicht zuletzt jeder den Freiraum haben sollte, sich im Glauben zu bewähren.
Die neue Erkenntnislehre der Reformatoren führte zu einem gewandelten Methodenverständnis gerade auch der Rechtswissenschaft. Daraus gingen eine neue Rechtsquellenlehre sowie eine gewandelte Gesetzeslehre hervor. Die Lehre der Reformatoren zielte auf ein neues Staatsverständnis, das an die Stelle des Papstes als Stellvertreter Christi den Herrscher setzte, der eine gottgewollte Ordnung gewährleisten sollte. In dieser sollte jeder Einzelne den Freiraum haben, sich im Glauben zu bewähren.
Die neue Erkenntnislehre wirkte sich auf alle Bereiche der Rechtsordnung aus. Im Strafrecht betonte es die Aufgabe des Schwertes, aber auch die Chance auf Besserung des Einzelnen. Im Zivilrecht wurden die neuen ethischen Auffassungen übernommen und auf ökonomische Herausforderungen reagiert. Die konfessionelle Spaltung erfasste auch das Recht und verschliff sich erst allmählich im 18. Jahrhundert.
Personen

Mathias Schmoeckel is Professor of German and Rhenish Legal Historyand Executive Director of the Institute of German and Rhenish Legal History and Civil Law at the University of Bonn.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Zeitschr. integrativer europ. RechtsG (ZIER) — http://www.koeblergerhard.de/ZIER-HP/ZIER-HP-04–2014-Inhaltsverzeichnis.htm (Gerhard Köbler)
In: Fachbuchjournal — 2014, Heft 4, 44 (Michael Droege)
In: Reformatorisch Dagblad — 10. Mai 2014, S. 9 (Herman J. Selderhuis)
In: Archiv f. ReformationsG -Literaturbericht- — 2017/18, 117 (von Mayenburg)
In: Mitteilungen d. Histor. Vereins d. Pfalz — http://www.hist-verein-pfalz.de/downloads/150219_Schmoeckel.pdf (02/2015) (Peter Oestmann)
In: Ebernburg-Hefte — 2017, 311–312 (Klaus Frédéric Johannes)
In: Theologische Literaturzeitung — 2015, 1453–1455 (Boas Kümper)
In: Rechtsgeschichte (Rg) — 2016, 446–448 (Paolo Astorri)
In: Kirche und Recht — 2016, 150–151 (Arno Schilberg)
In: Revue hist.de droit francais et — 2017, 249–252 (Gaelle Demelemestre)
In: Zeitschr.d.Savigny-Stiftung K — 2017, 363–365 (Heinrich de Wall)