Rechtswissenschaft

Ralf Seinecke

Das Recht des Rechtspluralismus

2015. XIX, 444 Seiten.

Grundlagen der Rechtswissenschaft 29

119,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-153563-5
lieferbar
Auch verfügbar als:
Was bedeutet Rechtspluralismus und darf Recht plural sein? Ralf Seinecke untersucht den Rechtsbegriff des Rechtspluralismus, indem er die historische Entstehung des Begriffs nachzeichnet, seine zentralen Phänomene analysiert und seine wichtigsten Theoretiker befragt.
Rechtspluralismus zählt zu den Schlüsselbegriffen der neuen globalen, inter- oder transnationalen Rechtswelt. Aber was bedeutet Rechtspluralismus? Kann und darf Recht plural verfasst sein? Und was folgt aus dem Rechtspluralismus für die Rechtsgeschichte oder Rechtstheorie, für Europarecht, Völkerrecht oder Internationales Privatrecht? Ralf Seinecke verfolgt diese Fragen auf verschiedenen Wegen. Er zeichnet die historische Entwicklung des Begriffs seit den 1960er Jahren bis in die Gegenwart nach, legt die verschiedenen historischen, juristischen oder politischen Phänomene des Rechtspluralismus offen und analysiert die Konzeptionen des Rechtspluralismus anhand seiner wichtigsten Theoretiker wie Boaventura de Sousa Santos oder Gunther Teubner. Schließlich untersucht der Autor den Rechtsbegriff des Rechtspluralismus und zeigt, dass der Pluralismus des Rechts keine Besonderheit der Postmoderne ist, sondern schon die klassische Moderne der Rechtstheorie prägte.
Die Arbeit wurde mit dem Werner-Pünder-Preis 2016 der Goethe-Universität Frankfurt am Main ausgezeichnet.
Personen

Ralf Seinecke ist Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Rechtsgeschichte und Rechtstheorie in Frankfurt/Main.
https://orcid.org/0009-0007-4225-7452

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Zeitschrift für Politik (ZfP) — 64 (2017), S. 404--407 (Jan Christoph Suntrup)
In: Archiv für die civilistische Praxis — 220 (2020), 420–428 (Dan Wielsch)
In: Archiv des öffentlichen Rechts — 2017, 615–631 (Gunnar Folke Schuppert)
In: Zeitschr. f. Politik — 2017, 404–407 (Jan Christoph Suntrup)
In: Zeitschrift d.Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte (Germanistische Abteilung) — 2017, 495–498 (Stephan Meder)
In: Rechtsgeschichte (Rg) — 2017, 298–300 (Thilo Kuntz)
In: Sächsische Verwaltungsblätter — 2016, 215–216 (Helmut Goerlich)
In: Revue Hellenique des Droits de l'homme — 2018, 226