Denkwürdiges Geheimnis 978-3-16-148971-6 - Mohr Siebeck
Theologie

Denkwürdiges Geheimnis

Beiträge zur Gotteslehre. Festschrift für Eberhard Jüngel zum 70. Geburtstag
Hrsg. v. Ingolf U. Dalferth, Johannes Fischer u. Hans-Peter Großhans

2004; unveränderte Studienausgabe 2006. XII, 653 Seiten.
109,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-148971-6
lieferbar
In den 32 Beiträgen dieser Festschrift denken Zeitgenossen Eberhard Jüngels aus Theologie und Philosophie, Universität und Kirche je auf ihren Wegen und unter verschiedenen Gesichtspunkten über Gott nach. Sie diskutieren Fragen des alt- und neutestamentlichen Gottesverständnisses ebenso wie zentrale Konzeptionen der Gotteslehre in der Theologie- und Philosophiegeschichte oder in ökumenischen und interreligiösen Zusammenhängen.
Wie kaum ein anderer Theologe hat Eberhard Jüngel Gottes Advent ins Zentrum seines Denkens gestellt. Weil Gott kommt, muss man von ihm reden und kann man ihn denken. Ohne Gottes Advent gäbe es keinen Glauben, hätten Christen nichts zu sagen und könnte Theologie nichts Wahres denken. In den 32 Beiträgen dieser Festschrift denken Zeitgenossen Jüngels je auf ihren Wegen und unter verschiedenen Gesichtspunkten über den nach, der als denkwürdiges Geheimnis wie nichts und niemand sonst um seiner selbst willen interessant ist: Gott. Der Reichtum der dabei diskutierten Fragestellungen bestätigt eindrucksvoll Jüngels Grundeinsicht, die sein umfangreiches theologisches Œuvre durchzieht: dass Gottes Advent allem menschlichen Glauben und Nichtglauben, Denken und Fühlen, Leben und Tun vorangeht.
Inhaltsübersicht
Mit Beiträgen von:
Hans-Christoph Askani, Michael Beintker, Rüdiger Bubner, Ingolf U. Dalferth, Reinhard Feldmeier, Johannes Fischer, David F. Ford, Hans-Peter Großhans, Martin Hengel, Hans-Jürgen Hermisson, Bernd Jochen Hilberath, Otfried Hofius, Wilhelm Hüffmeier, J. Christine Janowski, Kardinal Walter Kasper, Wolf Krötke, Hans Küng, Karl Kardinal Lehmann, Bruce McCormack, Jürgen Moltmann, Michael Moxter, Helmut Obst, Wolfhart Pannenberg, Trutz Rendtorff, Jan Rohls, Dietrich Rössler, Richard Schröder, Rudolf Smend, Volker Spangenberg, John Webster, Hans Weder, Folkart Wittekind
Personen

Ingolf U. Dalferth Geboren 1948; 1977 Promotion; 1982 Habilitation; Professor emeritus für Systematische Theologie, Symbolik und Religionsphilosophie an der Universität Zürich; seit 2008 Danforth Professor of Philosophy of Religion an der Claremont Graduate University in Kalifornien.

Johannes Fischer Geboren 1947; Studium der Mathematik, Soziologie und Theologie; 1982 Promotion; 1988 Habilitation; 1993–98 Professor für Systematische Theologie und Ethik an der Theologischen Fakultät der Universität Basel; 1998–2012 Professor für Theologische Ethik an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich.

Hans-Peter Großhans Geboren 1958; Studium der Ev. Theologie in Tübingen und Oxford; seit 2008 Professor für Systematische Theologie und Direktor des Instituts für Ökumenische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Archiv für Liturgiewissenschaft — 53 (2011), S. 290–291 (Cyprian Krause)
In: Concilium — 43 (2007), S. IX