Der leidende Gottesknecht 978-3-16-157824-3 - Mohr Siebeck
Theologie

Der leidende Gottesknecht

Jesaja 53 und seine Wirkungsgeschichte mit einer Bibliographie zu Jesaja 53
Hrsg. v. Bernd Janowski u. Peter Stuhlmacher

1996; Unveränderte E-Book-Ausgabe 2019 2010. X, 286 Seiten.

Forschungen zum Alten Testament 14

29,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-157824-3
lieferbar
»Diese einander ergänzenden, durchweg instruktiven Artikel sowie die angeschlossene Bibliographie zu Jes 53 […] runden den Eindruck ab, mit diesem Sammelband ein ebenso weitreichendes wie unerläßliches Kompendium zum Gottesknechtslied Jes 53 in Händen zu halten.«
Theologische Revue Jg. 94, (1998),Nr. 1, S. 108
Mit seiner Vorstellung vom stellvertretenden Leiden des Gottesknechts gehört Jesaja 53 zu den theologischen Leittexten des Alten Testaments, die eine außerordentliche Wirkungsgeschichte im Judentum und im Christentum hatten. Die acht Beiträge des vorliegenden Bandes greifen dieses Thema in interdisziplinärer Zusammenarbeit auf.

»Der wissenschaftlich anspruchsvolle Sammelband hilft seinen Lesern, im Blick auf die verzweigte Wirkungsgeschichte von Jes 53 die Heilsbedeutung jener geheimnisvollen Leidensgestalt tiefer zu erfassen. Der Band […] ist eine Fundgrube für weitere Beschäftigung mit Jes 53. Seinen Wert als Arbeitsinstrument erhöhen die […] Bibliographie zu Jes, gegliedert in die Fachbereiche AT, Antikes Judentum und NT, sowie mehrere Register.«
Martin Hasitschka in Zeitschrift für Katholische Theologie 2 (1997)

»Die acht Studien diese Bandes […] erhellen nicht nur wichtige Aspekte des bis heute in seiner Deutung umstrittenen Textes, sondern auch bedeutsame Stationen seiner Wirkungsgeschichte«
Matthias Köckert in Zeitschrift für die Alttestamentliche Wissenschaft 109 (1997), S. 462–463
Personen

Bernd Janowski Geboren 1943; Studium der Theologie, Ägyptologie und Assyriologie in Tübingen; 1980 Promotion; 1984 Habilitation; seit 1995 Professor für Theologie des Alten Testaments in Tübingen; seit 1995 Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften; seit 2011 emeritiert.

Peter Stuhlmacher Geboren 1932; 1968–72 Professor für Neues Testament in Erlangen; 1972 -2000 Professor für Neues Testament an der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen; seit 2000 Professor emeritus.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Zeitschr. f. d. Alttestamentl. Wissenschaft — 123 (2011), S. 462 (J.C. Gertz)
In: New Testament Abstracts — 55 (2011), S. 418
In: Journal for the Study of Judaism — 43 (2012), S. 409 (Antti Laato)
In: PV-aktuell (Nachrichten des Pfarrvereins Westf.) — 2011, Nr. 2, S. 17 (Karl-Friedrich Wiggermann)
In: Journal for the Study of the NT — 34.5 (2012), S. 121 (Peter Oakes)