Der zweite Petrusbrief und das Neue Testament 978-3-16-154892-5 - Mohr Siebeck
Theologie

Der zweite Petrusbrief und das Neue Testament

Hrsg. v. Wolfgang Grünstäudl, Uta Poplutz u. Tobias Nicklas

139,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-154892-5
lieferbar
Auch verfügbar als:
Passt der sehr spät entstandene und in vielerlei Hinsicht eigentümliche zweite Petrusbrief überhaupt in das Neue Testament? Die Beiträge dieses Bandes erhellen nicht nur das spannungsvolle Verhältnis zwischen dem zweiten Petrusbrief und der übrigen frühchristlichen Literatur, sondern bieten auch Impulse für die zukünftige theologische Erschließung dieses oft verkannten Textes.
Der zweite Petrusbrief wurde und wird häufig als randständiger Text innerhalb des später kanonisch gewordenen Schrifttums wahrgenommen, der nicht so recht in das Gesamt des Neuen Testaments zu passen scheint. Deshalb überprüfen die hier versammelten Beiträge einerseits, ob und inwiefern dieser späte und pseudepigraphe Text mit anderen neutestamentlichen Schriften in Beziehung steht, und andererseits, wodurch sich das ganz spezielle literarische und theologische Profil des 2 Petr im Rahmen der frühchristlichen Literatur auszeichnet. Das thematische Spektrum umfasst dabei intertextuelle und traditionsgeschichtliche Verknüpfungen, kanon- und inspirationstheologische Fragen, die »New Perspective on Second Peter«, Analysen des Figureninventars sowie die Präsenz des 2 Petr in frühneuzeitlichen hebräischen Übersetzungen des Neuen Testaments. Auf diese Weise lädt dieser Band dazu ein, in Zukunft noch stärker Anregendes und Irritierendes an diesem Text zu entdecken und in der kritischen Auseinandersetzung mit ihm zu würdigen.
Inhaltsübersicht
Wolfgang Grünstäudl/Uta Poplutz/Tobias Nicklas: Einführung

Hermeneutische Grundperspektiven
Jörg Frey: Hermeneutical Problems Posed by 2 Peter – Robert W. Wall: What if no 2 Peter?

Intertextuelle Verbindungslinien
Matthias Berghorn: Rezeption des Matthäusevangeliums im zweiten Petrusbrief? Zum Verhältnis zweier neutestamentlicher Schriften – Michael Kok: Did Mark's Gospel Influence the Authorial Fiction in 2 Peter? – Marida Nicolaci: The Glory and Honour received by the Son. John and 2 Peter on Christology – Martin G. Ruf: Sprachliche Berührungen zwischen dem zweiten Petrusbrief und den Petrusreden der Apostelgeschichte – Tobias Nicklas: »Der geliebte Bruder«. Zur Paulusrezeption im zweiten Petrusbrief – Karl Matthias Schmidt: Im Angesicht des Todes. Der Abschiedsbrief als narratives Konstrukt in 2 Petr und 2 Tim – Paul Foster: The Relationship Between 2 Peter and Early Petrine Pseudepigrapha

Thematische Vertiefungen
Christian Blumenthal: Omikron und Omega. Zur Textkonstitution und Textgeschichte von 2 Petr 3,6 – Thomas J. Kraus: »Anders und doch Teil des Ganzen!?« oder Über Asianismus, das »Verwunderliche« an 2 Petr und »Verwunderliches« über ihn – Uta Poplutz: Lots Qualen (2 Petr 2,7–9). Die Gerechtigkeit Lots im Spiegel des Buches Genesis und in der Rezeption des zweiten Petrusbriefes – Wolfgang Grünstäudl: »Vom Heiligen Geist getragen« (2 Petr 1,21). Prolegomena zu einem polytopischen Inspirationsverständnis – Marcus Sigismund: לְכֵיפָה (ʼב) אִגֶּרֶת. Anmerkungen zu Elias Hutters erster gedruckter hebräischer Übersetzung des zweiten Petrusbriefs
Personen

Wolfgang Grünstäudl Geboren 1977; Studium der Kath. Fachtheologie und der Selbständigen Religionspädagogik an der Universität Wien; Religionslehrer an Gymnasien sowie an mittleren und höheren berufsbildenden Schulen in Wien und Niederösterreich; 2008–13 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Koblenz-Landau; seit 2013 Akademischer Rat an der Bergischen Universität Wuppertal.

Uta Poplutz Geboren 1971; 2003 Promotion; 2009 Habilitation; seit 2010 Lehrstuhlinhaberin für Biblische Theologie mit dem Schwerpunkt Exegese und Theologie des Neuen Testaments am Katholischen Institut der Bergischen Universität Wuppertal.
https://orcid.org/0000-0002-6136-8621

Tobias Nicklas Geboren 1967; 2000 Promotion; 2004 Habilitation; 2005–07 Professor für Neues Testament an der Radboud Universität Nijmegen, Niederlande; seit 2007 Professor für Exegese und Hermeneutik des Neuen Testaments an der Universität Regensburg; Research Associate an der University of the Free State, Bloemfontein, Südafrika.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.